Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Bei der bayerischen Meisterschaft

Vier Meistertitel für Kolbermoorer BMXer – Erich Grabichler siegt doppelt

Konnte seine Leistung perfekt abrufen: Julius Fahninger ist neuer Bayrischer Meister bei den Men 17-29.
+
Konnte seine Leistung perfekt abrufen: Julius Fahninger ist neuer Bayrischer Meister bei den Men 17-29.

25 Kolbermoorer waren bei der bayerischen Meisterschaft im Race-BMX in Solingen am Start, vier Meistertitel konnten dabei nach Kolbermoor geholt werden.

Erlangen – Der RC Erlangen hat nach 2018 erneut die bayerische Meisterschaft im Race-BMX ausgerichtet. 230 Fahrer aus elf bayerischen Vereinen waren angereist, um den neu errichteten Startberg einzuweihen. 25 Fahrer plus die Doppelstarter Erich Grabichler, Sebastian Tiefenthaler und Michael Brechtelsbauer gingen für das BMX-Team Kolbermoor an den Start.

Grabichler siegt doppelt

Laurin Greiner (Beginner 9/10) musste sich dabei mit Platz vier begnügen. Luis Göhly freute sich über den dritten Platz bei den Beginner 13/14, René Reese kam auf den fünften Platz in der gleichen Gruppe. Zweimal aufs Stockerl kämpfte sich Sebastian Tiefenthaler: Platz drei der Cruiser 30-39 sowie Platz zwei bei den Men 30-39. Doppelter bayerischer Meister wurde Erich Grabichler bei den Cruiser 40-49 und Men 40+. Tom Neudert verpasste bei den Cruiser 40-44 knapp das Treppchen. Bei den Men 40+ gab es einen Kolbermoorer Dreifachsieg: Neben Erich Grabichler stiegen Christian Pramböck (2.) und Michael Brechtelsbauer (3.) aufs Podest. Brechtelsbauer freute sich zudem über den zweiten Platz bei Cruiser 45-49 und musste sich nur dem Teamkollegen Patrick Rohrmüller geschlagen geben.

Lesen Sie auch: Kolbermoorer BMX-Fahrer in Stuttgart und Plessa mit Podestplätzen

Fahninger gewinnt das letzte Rennen des Tages

Von insgesamt elf Fahrern in den Kategorien Boys 9/10, 11/12, 13/14 sowie 15/16 schafften es nur zwei in die jeweiligen Finalläufe: Andi Neudert wurde Sechster (Boys 9/10) und Jannik Feige Siebter (Boys 15/16). Sienna Schrader schaffte es im Finale der Girls 15/16 als Dritte über die Ziellinie. Das letzte Rennen des Tages war auch mit Abstand das Schnellste, wobei Julius Fahninger als bayerischer Meister und Jermaine Schäfer als Dritter der Men17-29 hervorgingen.

Nach der dritten von neun Runden liegt das BMX Team des SV-DJK Kolbermoor nun auf dem dritten Platz in der Gesamtwertung aller Mannschaften.pcg

Kommentare