Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Nach überstandener Verletzungspause

Quali für alpine Junioren-WM als Ziel: Linus Witte greift wieder voll an

Als Saisonziele hat sich Linus Witte eine stabile Punkteausbeute bei den Europacup-Slaloms, wie auch die Qualifikation für die Junioren-WM gesetzt.
+
Als Saisonziele hat sich Linus Witte eine stabile Punkteausbeute bei den Europacup-Slaloms, wie auch die Qualifikation für die Junioren-WM gesetzt.

Die Vorbereitung auf die Wintersaison verlief für den 20-jährigen Bad Aiblinger Linus Witte nicht nach Plan. Nach langen Verletzungsplagen will Witte sich für die alpine Nachwuchs-WM qualifizieren.

Bad Endorf – Nach einer guten Saison, dem erfolgreich absolvierten Abitur am CJD-Skiinternat Berchtesgaden und der Aufnahme in die Bundespolizei-Spitzensportschule Bad Endorf geht Linus Witte vom SC Bad Aibling mit dem Ziel in die neue Saison 2021/22, sich dauerhaft im Europacup zu etablieren und für die alpine Junioren-WM zu qualifizieren.

Allerdings liefen die Vorbereitungen auf den neuen Skiwinter bisher alles andere als rund. Das Schulbankdrücken zu Beginn seiner Polizeiausbildung war für den 20-jährigen Bad Aiblinger sehr spannend und sportlich wurde dabei auch schon hart beim Konditionstraining gearbeitet. Doch Witte hatte nach den Trainings vermehrt mit Nackenproblemen und Kopfschmerzen zu tun. Deswegen war der ganze Sommer von viel Physiotherapie und Osteopathie geprägt. Die Ärzte waren auf der Suche nach dem Grund des Übels zunächst nicht wirklich fündig. Es war wie die Suche nach der Stecknadel im Heuhaufen.

Nach der Weisheitszahn-Operation wieder fit

Erst nach der Operation aller vier Weisheitszähne Mitte Juli, bei der auch noch zwei Zysten entdeckt wurden, war er wieder belastungsfähig und konnte im August wieder voll in das Konditionsprogramm einsteigen. Dies ging dann auch ohne Probleme und sein Trainer konnte ihn sowohl mental als auch körperlich wieder gut aufbauen. Im September gab es dann die Rückkehr auf den Schnee. Auf zwei Lehrgänge in Saas-Fee/Schweiz folgten zweimal Pitztal/Tirol und zweimal Schnalstal/Südtirol. Beim letzten Lehrgang im Schnalstal hatte der Bad Aiblinger nach einem Training ssturz unglücklicherweise die Zeitnahme mitgenommen und dabei eine leichte Gehirnerschütterung davon getragen.

Lesen Sie auch: Skiverband Inngau-Cheftrainer Dominik Homsek: „Wir sind auf einem guten Weg“

Nach einwöchiger Pause ist der junge Polizeianwärter nun aber wieder voll im Training. Offen ist für Linus Witte aber weiterhin sein Start in die Skisaison mit den ersten Rennen. Bis zum ersten Europacup-Slalom Mitte Dezember in Obereggen/Südtirol mit dem einen oder anderen Vorbereitungsrennen bleibt leider nicht mehr allzu viel Zeit. Eine große Unterstützung erfährt Linus Witte heuer auch durch seinen neuen Kopfsponsor, der Bacher GmbH Metallverarbeitung in Au/Bad Feilnbach, die auch schon seit Jahren den Bacher-U12-Cup, wie auch die Nachwuchsförderung des Skiverbandes Inngau finanziell unterstützt.

Mehr Nachrichten aus dem Regionalsport finden Sie hier.

Als Ziele für diesen Winter hat Linus Witte eine stabilere und bessere Punkteausbeute bei den EC-Slaloms im Visier. Ganz oben im Blickfeld steht für ihn allerdings eine erfolgreiche Teilnahme an der alpinen Junioren-WM in Panorama/Kanada im März 2022. Dies sollte in seinem letzten Juniorenjahr sein persönlicher Saisonhöhepunkt werden.sc

Mehr zum Thema

Kommentare