Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


FUßBALL

Pullach-Trainer wirft früh das Handtuch

Paukenschlag beim SV Pullach, Meister der Bayern liga Süd von 2017: Spielertrainer Alexander Benede (32) hat nach der 1:2-Auftaktniederlage gegen den FC Ismaning die Brocken hingeworfen.

Neu an der Seitenlinie ist nun Ex-Torjäger Orhan Akkurt (36), der seit Saisonbeginn Co-Trainer in Pullach war. Der Sportliche Leiter des SV Pullach, Theo Liedl, wusste schon vor dem Spiel Bescheid, denn während der Vorbereitung hatte sich Benede schon zu diesem Schritt entschieden. Die Hintergründe bleiben im Dunkeln. Es habe laut Liedl „familiäre Gespräche“ gegeben. Aus Sicht von Benede, der hatte den Posten 2019 von Frank Schmöller übernommen, sei der Druck wohl zu groß gewesen. Nachfolger Orhan Akkurt hat nach dem Ende seiner Karriere als Spieler in Ismaning gerade erst als Co-Trainer an die Gistlstraße angeheuert.dme

Kommentare