Heute in Gifhorn, Sonntag zuhause gegen Düren

PTSV gegen die Tabellennachbarn

Peter Käsbauer kommt im Doppel und Mixed zum Einsatz.
+
Peter Käsbauer kommt im Doppel und Mixed zum Einsatz.

Gleich drei Spiele innerhalb von vier Tagen hat das Team des PTSV Rosenheim zu absolvieren. Dabei geht es in allen Partien gegen Mannschaften aus dem unteren Tabellendrittel und entsprechend wichtig wäre für die Innstädter eine Aufstockung ihres Punktekontos. Am Samstag steht die Begegnung beim Schlusslicht BV Gifhorn auf dem Programm und am Sonntag um 14 Uhr trifft der PTSV in der Luitpoldhalle auf den einen Platz vor ihnen rangierenden Aufsteiger 1. BC Düren. Bereits am Dienstag um 19 Uhr müssen die Einheimischen in Rosenheim gegen den Tabellenvorletzten SV Fischbach/Kaiserslautern antreten.

Für die am Olympiastützpunkt in Saarbrücken studierenden Oliver Roth und Peter Käsbauer stehen dazwischen am Montag auch noch Klausurarbeiten auf dem Programm. Coach Manfred Ernst ist daher überhaupt nicht glücklich über diese Terminkonstellation und die sich hieraus ergebenden Reisestrapazen. Trotzdem gilt es für seine Akteure, sich auf diese richtungsweisenden Spiele konzentriert einzustellen und letztlich mit einer möglichst optimalen Punkteausbeute Distanz zu den beiden Abstiegsplätzen zu halten. Im Rosenheimer Team werden Tan Chun Seang und Hannes Käsbauer die Einzel bestreiten, während Oliver Roth und Peter Käsbauer im Doppel zum Mannschaftserfolg beitragen sollen. Bei den Damen kommen voraussichtlich Julia Kunkel im Einzel, Barbara Bellenberg und Isabel Herttrich im Doppel zum Einsatz. Peter Käsbauer und Isabel Herttrich bilden die Mixedpaarung.

Die Mannschaft des BV Gifhorn konnte bisher noch nicht in Bestbesetzung antreten und der letzte Tabellenplatz entspricht nicht dem tatsächlichen Leistungsvermögen. Falls die Niedersachsen mit allen Assen antreten können, steht den Rosenheimern ein heißer Tanz bevor.

Der Klassenneuling 1. BC Düren wechselte sein Aufstiegsteam fast komplett aus und hat eine Reihe namhafter Ausländer verpflichtet. Bei den Herren sind dies die Weltklassespieler Rajiv Ouseph und Carl Baxter aus England sowie das österreichische Spitzendoppel mit Jürgen Koch und Peter Zauner. Bei den Damen können die Gäste zwischen den starken Engländerinnen Elizabeth Cann und Mariana Agathangelou, der Niederländerin Ilse Vaessen und der deutschen Nationalspielerin Sandra Marinello auswählen. mkl

Kommentare