Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Österreichische Teams kommen

Priener Handballer mit den ersten Heimspielen nach über einem Jahr

Nach über einem Jahr bestreiten die Handballer vom TuS Prien wieder ihre ersten Heimspiele. Dabei treffen sowohl Damen als auch Herren auf Gegner aus Österreich.

Prien – Das lange Warten ist vorbei. Endlich dürfen die Handballer des TuS Prien ihr erstes Heimspiel-Wochenende nach über einem Jahr bestreiten. Am Samstag trifft die erste Herrenmannschaft von Trainer Thomas Wirth um 19.30 Uhr auf die SG SHV/UHC Salzburg. Prien hat im Vergleich zur letzten Saison vor der Corona-Pandemie zahlreiche Abgänge, aber auch einige Neuzugänge zu verzeichnen. Zudem kann durch die Abmeldung der männlichen A-Jugend auf einige Jugendspieler zurückgegriffen werden, die allerdings erst in die Mannschaft integriert und an den Seniorenhandball herangeführt werden müssen. Ein festes Saisonziel hat sich Prien deshalb auch nicht gesteckt.

Jugend startet am Samstag

Beginnen wird am Samstag, 10.50 Uhr, die männliche C-Jugend von Coach Martin Brüninghaus, die den TSV Brannenburg empfängt. Anschließend duelliert sich um 12.55 Uhr die weibliche B-Jugend von Trainer Stefan Bauer mit den Mädchen des SHC Salzburg. Die weibliche A-Jugend von Tina Saldivar. empfängt um 15 Uhr empfängt den TSV Grafing.

Damen haben nichts zu verlieren

Auf die Spielerinnen der weiblichen A-Jugend kommen in dieser Saison jedoch weitere Aufgabe zu. Aufgrund einer äußerst dünnen Personaldecke der Priener Bezirksoberliga-Damen werden die A-Jugendlichen auch im Damenbereich gefordert sein. Die Mannschaft von Trainer Volker Weiland steht somit vor einer schwierigen Saison, in der es eigentlich nichts zu verlieren gibt. Ab 17.15 Uhr wird man sich einen ersten Eindruck der Mannschaft machen können, denn dann empfängt der TuS Prien den SVO Handball Innsbruck.

Auch am Sonntag wird gespielt

Auch am Sonntag wird in der LTG-Halle Handball gespielt. Um 10.40 Uhr empfängt die männliche D-Jugend von Thomas Vodermaier die SG SHV/UHC Salzburg. Anschließend trifft die weibliche C-Jugend von Coach Stefan Bauer um 12.35 Uhr auf den TSV Brannenburg. Um 14.40 Uhr empfängt die männliche B-Jugend von Trainer Tobias Mengedoth den SC Bruckmühl.

Die zweite Herrenmannschaft schließt das Heimspielwochenende am Sonntag ab. Um 19 Uhr gastiert Trostberg in der LTG-Halle. Weil alle anderen Mannschaften außer Konkurrenz antreten, kämpfen nur diese beiden Teams um die Meisterschaft in der Bezirksklasse 5.fm

Mehr zum Thema

Kommentare