Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


RADSPORT

Podestplätze für den RSV Rosenheim

Claudia Horn siegte mit persönlicher Bestleistung.
+
Claudia Horn siegte mit persönlicher Bestleistung.

Als Klassiker kann man das Bergrennen auf das 2000 Meter hoch gelegene Kühtai bezeichnen.

Nach dem Start geht es zuerst neutralisiert durch Innsbruck. Ab Kematen heißt es Feuer frei und ab dort in wunderschöner Kulisse 1400 Höhenmeter bergauf durch das Sellrain, bis man nach 36 schweißtreibenden Kilometern das Skigebiet im Kühtai erreicht hat.

Vom RSV Rosenheim fuhren Marcus Pfandler, Claudia Horn, Simon Neumüller und Timo Pfandler. Beide Männer platzierten sich gegen starke Konkurrenz unter den Top 15. Die interne RSV-Wertung gewann Marcus Pfandler gegen den Youngster Simon Neumüller mit einer Minute Vorsprung. Mit persönlicher Bestleistung fuhr Claudia Horn einen Sieg ein. Timo Pfandler erreichte den dritten Rang.

Kommentare