Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Podestplätze in Immenstadt und am Faaker See

Monika Schneider siegte in ihrer Altersklasse.
+
Monika Schneider siegte in ihrer Altersklasse.

Die Triathleten des SC Velo Keller nahmen erfolgreich an den Wettkämpfen in Immenstadt „Allgäu Triathlo“ und am Faaker-See-Triathlon teil.

Vagen – In Immenstadt waren Monika Schneider und Thomas Baumann am Start. Monika Schneider startete auf der olympischen Distanz. Hier konnte sie ihre hervorragende Form der letzten Wochen bestätigen und gewann in ihrer Altersklasse W55 überlegen in einer Zeit von 3:02 Stunden. Thomas Baumann der die doppelte Distanz (1,9 km Schwimmen, 84km Rad und 20km Laufen) absolvieren musste, belegte in seiner Altersklasse einen hervorragenden 24. Platz in der Zeit von 5:24 Stunden. Hier gewann der mehrfache Hawaii-Gewinner Jan Frodeno. Am Faaker See nahmen fünf Athleten aus Vagen teil Hier konnte Regina Eutermoser mit einem achten Platz auf der olympischen Distanz ihre sehr gute Form bestätigen. Andrea Fischer belegte den 13. Platz. Hier kam die Konkurrenz aus Österreich, Italien und aus Slowenien. In der Sprint-Distanz über 0,3 Kilometer Schwimmen, zehn Kilometer Rad und 4,8 Kilometer Laufen nahmen Gabi Geissler, Stefan Geissler und Sepp Knapp teil. Auch hier konnte der SC Velo Keller mit der Konkurrenz gut mithalten. Mit einem dritten Platz in ihrer Altersklasse war Gabi Geissler hoch zufrieden. Knapp geschlagen wurde Sepp Knapp. Er konnte die Laufstrecke in 22:28 Minuten bewältigen, wurde aber hier nur 25 Sekunden hinter dem Drittplazierten mit dem vierten Platz belohnt. Stefan Geissler der seine Stärke beim Laufen ausspielte wurde Siebter mit einer Laufzeit von 19:56 Minuten.

Kommentare