Südostdeutsche Meisterschaften für die Badminton-Jugend

Elf Podestplätze errungen

Südostdeutsche Meistertitel gab es für Barbara Bellenberg (links) und Pia Becher vom PTSV Rosenheim. Foto Kleibel
+
Südostdeutsche Meistertitel gab es für Barbara Bellenberg (links) und Pia Becher vom PTSV Rosenheim. Foto Kleibel

In Regensburg wurden die südostdeutschen Badminton-Meisterschaften der Jugend ausgetragen. Der PTSV Rosenheim und der TuS Prien konnten neun Teilnehmer an den Start schicken, die meisten davon qualifizierten sich damit auch für die deutschen Titelkämpfe.

In der Altersklasse U13 bestätigte Pia Becher vom PTSV ihre ausgezeichnete Form, sie holte sich den Titel im Mädcheneinzel und landete im Doppel zusammen mit Paula Kick (TSV Bad Abbach) auf dem zweiten Platz. Im Einzel gewann sie gegen die topgesetzte Annika Schreiber aus Sachsen in einem spannenden Endspiel mit 25:23, 9:21 und 21:19. Dominik Zepmeisel vom TuS Prien war zusammen mit Samuel Gnalian aus Geretsried nur im Doppel startberechtigt; sie erreichten das Halbfinale, standen aber hier gegen die späteren Sieger auf verlorenem Posten.

Patrick Scheiel vom PTSV Rosenheim war in der U15 mit zwei dritten Plätzen erfolgreich. Sowohl im Einzel als auch im Doppel mit seinem Partner Alexander Sapp aus München kam unter den letzten vier das Aus gegen die späteren Titelträger.

In der Altersklasse U17 war die Region mit Sandra Strassl und Rebecca Klier vom TuS Prien vertreten, aber hier reichte es nach Niederlagen in der zweiten Runde und im Viertelfinale des Doppelwettbewerbs letztlich nicht für einen Stockerlplatz.

Bei den Damen der Altersklasse U19 gehörte Barbara Bellenberg im Doppel und im Mixed zu den Sieganwärterinnen. Zusammen mit Christina Kunzmann vom TSV Neuhausen-Nymphenburg wurde sie im Doppel dieser Favoritenrolle gerecht. Im Halbfinale besiegten sie Julia Eisenkolb (TuS Prien) und Lisa Niepelt (ASV Niederndorf) in drei Sätzen und im Finale hatten sie Oliwa/Reinhardt (Dillingen/Freystadt) im Griff. Im Mixed war sie mit Michael Teuber (TSV Freystadt) an Position eins gesetzt, aber im Finale reichte es nicht zum Sieg. Für Julia Eisenkolb kam im Einzel das Aus im Viertelfinale. Christoph Mangstl vom TuS Prien schied im Einzel in der zweiten Runde gegen seinen Doppelpartner Andreas Geisenhofer vom TSV Reutlingen aus, zusammen zogen sie ins Finale des Herrendoppels ein und unterlagen erst hier den topgesetzen Teuber/Waffler vom TSV Freystadt. Der Rosenheimer Arno Kohl unterlag in der zweiten Runde mit 19:21 im Entscheidungssatz gegen Till Borsdorf aus Dresden, besser lief es im Doppel und im Mixed: Mit David Kramer von der TSG Tübingen scheiterte er erst im Halbfinale an den späteren Siegern. Im Mixed mit Johanna Reinhardt aus Freystadt besiegte er im Viertelfinale die Priener Mangstl/Eisenkolb und dann kam auch hier das Aus gegen das Duo Teuber/Bellenberg. mkl

Kommentare