Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


In der ADAC TCR Germany

Nach zwei Jahren Pause geht Philipp Regensberger wieder bei GT Masters an den Start

Philipp Regensperger aus Hörbering startet in der ADAC TCR Germany.
+
Philipp Regensperger aus Hörbering startet in der ADAC TCR Germany.

Philipp Regensperger aus Hörbering sitzt nach zwei Jahren Rennpause wieder hinterm Steuer. Der 22-Jährige bestreitet die Saison 2021 in der ADAC TCR Germany im Rahmen der GT Masters. Zum Auftakt im Tourenwagen-Bewerb gab es für Regensperger die Ränge sieben und zwölf.

Oschersleben – Nach zwei Jahren Rennpause bestreitet der Hörberinger Philipp Regensperger die Saison 2021 in der ADAC TCR Germany im Rahmen der ADAC GT Masters. Das Auftakt-Rennen fand in der Motorsportarena Oschersleben nahe Magdeburg statt. Den Umstieg von der Formel 3 zu den frontgetriebenen Tourenwagen konnte Regensperger relativ gut meistern und kam in den beiden Rennen auf die Plätze sieben und zwölf. Dafür landete der Sportler aus der Nähe von Neumarkt-St. Veit in der Junior-Wertung schon mal auf dem Stockerl.

Achter nach dem ersten Qualifying

Philipp Regensperger setzt seinen eigenen Opel Astra TCR in Zusammenarbeit mit Lubner Motorsport aus Thüringen in der TCR Germany ein. Die zwei freien Trainings waren mit den Plätzen sieben und zehn schon vielversprechend. Das Qualifying konnte Regensperger auf Platz acht von 17 Fahrzeugen beenden. Im ersten Rennen kam der 22-jährige Rennfahrer aus Hörbering auf dem siebten Platz ins Ziel. In der Junior-Wertung der Rennserie wurde Regensperger hinter Nico Gruber Zweiter, was auch gleich einen Platz auf dem Podium bedeutete.

Weniger gut verlief das Qualifying zum zweiten Rennen. Nach einer Rotlicht-Phase und einsetzendem Regen konnte Regensperger seine bis dahin gefahrene Zeit nicht mehr verbessern. Am Ende reichte es nur für Startplatz 14. Im Rennen fiel Regensperger durch einen Ausritt in die Wiese weit zurück. Gegen Ende des Rennens konnte er den Anschluss auf eine 4er Gruppe wieder herstellen, da aber das Überholen in Oschersleben schwierig ist, beendete er das zweite Rennen nur auf Platz zwölf.

Nächste Rennen in Österreich

Die nächsten Rennen der TCR Germany finden am Wochenende auf dem Red Bull Ring in Österreich statt. Zu sehen sind die Rennen Live im Internet auf www.tvnow.de. (re)

Mehr zum Thema

Kommentare