Peter Maier in Top-Form

Peter Maierführt das Klassement der Cross-Bundesliga an.

Rosenheim – Der RSV Rosenheim schafft auch heuer wieder einen nahtlosen Übergang von der Straße ins Gelände.

Zum Saisonende platzierte sich Ludwig Stadler in Donaueschingen und beim Wallbergsprint zweimal auf dem Podest.

Den Deutschlandcup-Auftakt in die Crosssaison machte Peter Maier in Hannover. Bei Regen und Schlamm fuhr er bei der Doppelveranstaltung zwei achte Plätze heraus.

Ein Teil der RSV-Fahrer ging in Kitzbühel an der Fleckalmbahn an den Start. Mit dabei waren Marc Kuznik, Bernd Kothe, Matt Stanik und Marcus Pfandler. Letzterer wurde Vierter nach einem Raddefekt. Die anderen Fahrer landeten unter den ersten 20. Christian Gais verbuchte herausragende Ergebnisse in der Elite-Klasse mit zwei Top-Ten-Plätzen in Kirchberg. Beim Cyclo Cross Cup in Bauschheim wurde er Zweiter.

Beim Munich Super Cross galt Peter Maier als Top-Favorit und konnte dieser Rolle mehr als gerecht werden. Er wurde Zweiter, Marcus Pfandler belegte Rang neun. Die tolle Form nahm Maier mit nach Thüringen, wo er in Jena souverän einen Sieg einfuhr und somit das Ranking der Cross-Bundesliga anführt. re

Kommentare