569 persönliche Bestzeiten in Inzell

Isabel Kraus vom DEC Inzell sicherte sich in ihrer Altersklasse den Gesamtsieg. Keller

Mit guten Platzierungen haben die Nachwuchs-Eisschnellläufer des DEC Inzell beim Internationalen Skatespecials-Cup überzeugt.

230 Sportler aus sieben Nationen waren in die Max-Aicher-Arena zu der wohl größten Veranstaltung dieser Art in Mitteleuropa gekommen.

Eine herausragende Leistung aus Inzeller Sicht lieferte Isabel Kraus mit ihrem Erfolg in der C2 ab. Sie stellte in allen drei Läufen über 500, 1500 und 1000 Meter neue persönliche Bestzeiten auf und gewann auch die jeweiligen Einzelstrecken. Zweite Plätze gab es in der C1 durch Stina Letteboer und Leo Huber in der D1. Huber errang über 300, 1000 und 500 Meter jeweils den zweiten Platz und erreichte ebenfalls drei neue persönliche Bestzeiten. Das gelang auch Stina Lette boer in ihrer Altersklasse, in der sie so schnell wie noch nie unterwegs war. In der D2 sorgte auch Max Patz für drei neue Bestzeiten und wurde Vierter. Lilly Engelhardt fand sich nach drei Strecken mit persönlichen Bestzeiten in der E1 auf Platz fünf wieder.

An den zwei Wettkampftagen bestritten die Sportler zwischen zehn und 14 Jahren insgesamt 690 Läufe auf dem wieder bestens präparierten Inzeller Eis. Dafür sprechen 631 Saison- und 569 persönliche Bestzeiten. shu

Kommentare