Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Herren auf dem dritten Platz

Paula Schuhbeck siegt zum Auftakt: Bayernliga-Saisonstart für Chieminger Triathleten

Paula Schuhbeck vom TSV Chieming gewann den Sprint in Weiden.
+
Paula Schuhbeck vom TSV Chieming gewann den Sprint in Weiden.

Die Chieminger Triathleten sind nach langer Pause wieder in die Bayernliga-Saison gestartet und haben dabei überzeugt: Die Herrenmannschaft erreichte Bronze und Paula Schuhbeck holte sich den Titel.

Chieming /Weiden – Die Triathleten des TSV Chieming sind in die Bayernliga-Saison gestartet und waren nach der langen Pause gleich wieder vorne dabei. Beim Sprint in Weiden standen die Männer als Dritte auf dem Podest. Das Frauen-Team hatte hingegen Pech. Die Startgemeinschaft Allgäu/Chiemgau musste ihre Premiere ganz kurzfristig absagen.

„Es ist gut für uns gelaufen“

Die Männer starteten in der Oberpfalz beim Sprint über 750 Meter Schwimmen, 18 Kilometer Radfahren und sechs Kilometer Laufen in der Besetzung Simon Manteufel, Florian Fritzenwenger, Johannes Green und Maximilian Frey. Am Ende holten die Chieminger den dritten Platz. Mannschaftsführer Simon Manteufel zeigte sich mit der gezeigten Leistung seines Teams sehr zufrieden. „Es ist gut für uns gelaufen“, betont er. Dabei hatten die TSV-Athleten auch Pech im Wettkampf. Abteilungsleiter Florian Fritzenwenger hatte eine Radpanne, die dem Team einige Sekunden kostete. Dennoch haben wir die schnellste Radzeit gehabt, freute sich Manteufel.

Mehr aus dem Regionalsport finden Sie hier.

Auch die Frauen der SG Allgäu/Chiemgau hätten in Weiden erstmals in der Liga starten sollen. Doch die Starterinnen aus Memmingen mussten kurz nach der Anreise wegen eines familiären Grunds sofort wieder abreisen. Für die Chieminger Teilnehmerin Paula Schuhbeck organisierte der TSV kurzfristig einen Einzelstartplatz. Und das nutze sie: Mit einer Zeit von 1:17:26 Stunden siegte Schuhbeck. (bst)

Mehr zum Thema

Kommentare