Panger Sportlerinnen in Chemnitz am Start

Emilia Grader (links) und Sofia Poll waren in Chemnitz am Start.

In Chemnitz trafen sich Nachwuchssportler zur „kleinen offenen sächsischen Meisterschaft“ im Eiskunstlauf.

Emilia Grader und Sofia Poll vom SV Pang durften sich hier mit Talenten aus ganz Deutschland messen. Grader, eine der jüngsten Starterinnen im Feld, zeigte am ersten Tag eine gute Leistung und konnte diese am Kürtag mit tollen Pirouetten und sauberen Sprüngen unterstreichen. Insgesamt erreichte sie den elften Rang. Poll, durch eine Sprunggelenksverletzung geschwächt, meisterte trotz allem beide Tage, bekam situationsbedingt Abzüge und belegte am Ende den 17. Rang. re

Kommentare