Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Viele Spiele noch abgewickelt

Pandemie sorgt für Unruhe: Fortsetzung der Tischtennis-Pokalbewerbe steht in den Sternen

Ob und wann der Ball wieder über das Netz fliegt ist noch unklar.
+
Ob und wann der Ball wieder über das Netz fliegt ist noch unklar.

Die Entscheidung ob und in welcher Form der Tischtennis-Pokalbewerb weitergeführt wird, dürfte nicht vor Ende Dezember feststehen. Es sind allerdings schon einige Spiele absolviuert worden.

Riedering – Die hohen Inzidenzzahlen haben in der Tischtennisszene nicht nur große Teile des Meisterschaftsbetriebs gestoppt, sondern auch den Pokalbewerb mehr oder weniger lahm gelegt. Allerdings konnten bis zur Einstellung des Spielbetriebs durch den Bayerischen Tischtennis-Verband viele der ausstehenden Spiele abgewickelt werden.

Ob und in welcher Form der Pokalbewerb weitergeführt wird, diese Entscheidung dürfte nicht vor Ende Dezember feststehen.

Viertelfinale ist ausgelost

Pokalspielleiter Helmut Reger aus Riedering hatte bei den Herren auf Bezirksligaebene das Viertelfinale ausgelost, das eigentlich vom Samstag bis zum 17. Dezember über die Bühne gehen sollte.

Die Spiele im Überblick: TuS Traunreut – SV DJK Kolbermoor II, TSV Wasserburg – TSV Siegsdorf, TuS Bad Aibling IV – TSV Berchtesgaden, SV Schlossberg-Stephanskirchen – TV Laufen.

TTV Rosenheim siegte bei den Buben

Bei den Buben hatte der TTV Rosenheim seine Viertelfinalbegegnung gegen den TSV Chieming bereits absolviert und sich mit 4:1 durchgesetzt. Ausstehend sind hier noch die Begegnungen zwischen dem TV Kraiburg und dem TSV Stein-St. Georgen sowie die Spiele des SV DJK Heufeld, dessen erste Mannschaft beim TuS Kienberg spielen soll. Die „Zweite“ wäre Gastgeber für den TSV Fridolfing.

Auf Bezirksklassenebene konnte das Viertelfinale bei den Herren bis auf drei Begegnungen noch absolviert werden.

Die Ergebnisse

In der Gruppe Südost kam es dabei zu folgenden Ergebnissen: ASV Grassau II – TuS Prien 4:3, TSV Berchtesgaden – SV Taching 0:4 (kampflos/kl), TSV Übersee – TSV Stein-St. Georgen 0:4 (kl). Noch nicht gespielt: TSV Siegsdorf – SC Vachendorf. Gruppe Nordost: TuS Töging IV – TSV Altenmarkt/Alz 1:4, TuS Alztal Garching II – TSV Feichten/Alz 0:4, SV Haiming V – TSV 1860 Mühldorf 0:4, TSV Fridolfing II – SV Haiming IV 4:3. Gruppe Südwest: SV DJK Heufeld IV – WSV Vagen 4:0, FT Rosenheim – SV DJK Heufeld 3:4, TTV Rosenheim – SV Nußdorf 4:0 (kl), TuS Bad Aibling VI – SV DJK Kolbermoor III 1:4. Gruppe Nordwest: SV Seeon – TSV Bad Endorf 1:4, SV Ostermünchen – TSV St. Wolfgang 1:4. Noch nicht gespielt: DJK SV Griesstätt VI – TSV 1864 Haag, DJK SV Griesstätt VII – ASV Eggstätt.

Bei den Buben fanden in der zweiten Runde auf Bezirksklassenebene alle Spiele in der Gruppe West statt. Die Ergebnisse: TSV Babensham – DJK SV Griesstätt II 4:1, TuS Raubling – SV DJK Heufeld III 4:3, SV Söchenau – SV Schlossberg-Stephanskirchen 4:0, WSV Vagen II – ASV Eggstätt 0:4, SV Riedering – TSV Wasserburg 1:4.In der Gruppe Ost wurden zwei Spiele kampflos abgegeben. Die Ergebnisse: SV Vachendorf – FC Halfing 0:4, TSV Chieming II – TuS Töging 0:4 (kl), TuS Töging II – TSV Berchtesgaden II 4:0 (kl).eg

Mehr zum Thema

Kommentare