Pache/Hörmann in Chemnitz erfolgreich

Bei der offenen sächsischen Meisterschaft, an der Kaderläufer und ausgesuchte Sportler aus ganz Deutschland teilnehmen dürfen, setzten sich Savenna Pache (EC Oberstdorf/ERC München) und Jonathan Hörmann (EC Oberstdorf/ERC Bad Aibling) in einem starken Teilnehmerfeld durch.

Sie belegten hinter einem Berliner Eistanzpaar in der Kategorie Basic Novice Eistanz den zweiten Platz. Während Kantengenauigkeit in den Pflichttänzen gelobt wurde, begeisterten sie die Preisrichter mit ihrer Kür auf die Musik „Skeleton“ von Drehz, choreografiert von Dmitri Sildoja. Hier erhielten Pache und Hörmann von den Preisrichtern hohe Punkte in Performance und Interpretation der Musik. Mit insgesamt 42,93 lagen die ehrgeizen Eistänzer schlussendlich vier Punkte über dem Punktesoll, das auch für die kommende Saison den bayerischen Kaderstatus im Eistanz sichert.

Kommentare