Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


100 Meter in 11,08 Sekunden

Alexandra Burghardt aus Töging: Schnellste Frau Deutschlands steht bei Olympia im 100-Meter-Halbfinale

Die Tögingerin Alexandra Burghardt (2. von rechts) gewann ihren Vorlauf über 100 Meter und stürmte ins Halbfinale.
+
Die Tögingerin Alexandra Burghardt (2. von rechts) gewann ihren Vorlauf über 100 Meter und stürmte ins Halbfinale.
  • Hans-Jürgen Ziegler
    VonHans-Jürgen Ziegler
    schließen

Die Tögingerin Alexandra Burghardt hat das Halbfinale über 100 Meter bei den Olympischen Spielen erreicht. Ob sie auch ins Finale stürmt, entscheidet sich am Samstag um 12.23 Uhr.

Tokio – Die Tögingerin Alexandra Burghardt (27) sprintete am Freitag im Vorlauf über 100 Meter in 11,08 Sekunden ins Halbfinale des 100-Meter-Laufs bei den Olympischen Spielen in Tokio.

In ihrem Vorlauf sogar die Schnellste

In ihrem Vorlauf war sie damit sogar die Schnellste. Der Bild-Zeitung sagte Alexandra Burghardt: „Ich habe mich gut gefühlt. Vorne habe ich noch ein paar Fehler gemacht. Da ist schon noch was drin fürs Halbfinale. Ich bin gut drauf und es macht Spaß.“

Halbfinalläufe am Samstag ab 12.23 Uhr

Am Samstag um 12.23 Uhr kämpft die gebürtige Mühldorferin und schnellste Frau Deutschlands um den Finaleinzug. Ein schwieriges Unterfangen denn in den Vorläufen blieben sechs Läuferinnen unter 11 Sekunden. bz

Kommentare