Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


„SCHORSCH WALLNER OLDTIMER TREFF“

Oldtimer-Regatta: Ein Hauch Venedig am Chiemsee

-
+
-

Nach einem Jahr Corona-Pause führt der Segelclub Chiemsee Feldwies am Samstag wieder seinen traditionellen „Schorsch Wallner Oldtimer Treff“ durch.

Um 11 Uhr startet in der Feldwieser Bucht eine Vielzahl historischer Segelboote, von regionalen Chiemseeplätten bis zu den stattlichen und formschönen Schärenkreuzern. Darüber hinaus sind Jollenkreuzer, Chiemseeschrazen, Nationalkreuzer und verschiedene Holzjollen im Teilnehmerfeld zu finden.

Lesen Sie auch: Robert Egner gewinnt seine dritte Regatta zur Chiemseemeisterschaft

Besonders freut es aber die Veranstalter, dass erstmals zwei „San Pierota“-Segelboote (Bild) aus Venedig das Starterfeld bereichern werden. Diese Boote treten mit ihrer Farbenpracht immer wieder bei den großen Schiffsparaden in Venedig auf dem Canale Grande in Erscheinung. Wie immer wird der Start in Ufernähe durchgeführt, damit die Boote auch von Land aus gut zu beobachten sind.privat

Kommentare