Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Hartes Trainingsprogramm abgespult

Obingerin wird deutsche Vizemeisterin: Eva-Maria Niedermeier gewinnt Silber im Jahnwettkampf

Eva-Maria Niedermeier wurde bei den deutschen Meisterschaften zweite.
+
Eva-Maria Niedermeier wurde bei den deutschen Meisterschaften zweite.

Der deutsche Vizemeistertitel im Turnen kommt nach Obing: Die für den TV Obing startende Winhöringerin Eva-Maria Niedermeier holte auf Bundesebene die Silbermedaille.

Eutin – Der deutsche Vizemeistertitel im Turnen kommt nach Obing: Die Winhöringerin Eva-Maria Niedermeier holte auf Bundesebene die Silbermedaille. Seit zwei Jahren trainiert die bayerische Meisterin im Jahnkampf 2018 und bayerische Meisterin im Gerätturnen 2019 beim TV Obing und traf bei den deutschen Meisterschaften für diesen an. In einem starken Starterfeld mit 21 Turnerinnen in der LK3 Klasse, behauptete sie sich souverän und erreichte mit 58,203 Punkten vor den Vizemeistertitel im Jahnwettkampf. Die Siegerin war Mathilda Wendland aus Berlin mit 63,237 Punkten.

Wechsel hat sich ausgezahlt

Seit ihrem sechsten Lebensjahr trainiert Eva-Maria mit ihrer Mutter Angie Gerätturnen. Vor zwei Jahren wechselte das Trainer-Turnerin-Team zum TV Obing, um nun auch mit der Mannschaft auf Landesebene turnen zu können. Durch eine Verletzung musste die 13-Jährige knapp ein dreiviertel Jahr pausieren. Als die Corona-Zwangspause sie weiterhin am Turnen hinderte, wägte sie bereits ab, aufzuhören. Doch durch die wiederkehrenden Trainingserfolge entschied sie sich für die Deutsche Meisterschaft im Mehrkampf, was ein sehr zeitintensives Trainingsprogramm mit sich brachte. Die Jahnwettkämpfe setzen sich aus den Disziplinen Gerätturnen, Leichtathletik, Schwimmen und Wasserspringen zusammen.

Mehr Nachrichten aus dem Regionalsport finden Sie hier.

Teilweise mussten alle drei Sportarten am gleichen Tag trainiert werden. Tatkräftig unterstützt wurde sie dabei im Sprint und Kugelstoßen von Peter Huber, ebenfalls vom TV Obing und einigen ihrer Turnkameradinnen. Am Wettkampftag selbst konnten sie ihre Turnkameradinnen leider nicht begleiten, doch drückten von zu Hause aus die Daumen. Zusätzlich zu den Trainern war vom TV Obing auch noch Vronie Grill als Kampfrichterin zum ersten Mal bei einer deutschen Meisterschaft mit dabei. wip

Mehr zum Thema

Kommentare