Obertaufkirchener E-Junioren sind Landkreismeister

Stellvertretender Landrat Alfred Lantenhammerfreut sich mit den Trainern Christoph Kob ler und Stefan Möller über die Landkreismeisterschaft der E-Junioren des TSV Obertaufkirchen. Oben von links: Yusuf Bayram, Lukas Bayer, Simon Schwaiger, Julius Benner, Luis Hartmann, Raphael Maier, unten von links: Quentin Kobler, Noah Patalong, Elias Möller, Tim Schwarzenböck. FCM
+
Stellvertretender Landrat Alfred Lantenhammerfreut sich mit den Trainern Christoph Kob ler und Stefan Möller über die Landkreismeisterschaft der E-Junioren des TSV Obertaufkirchen. Oben von links: Yusuf Bayram, Lukas Bayer, Simon Schwaiger, Julius Benner, Luis Hartmann, Raphael Maier, unten von links: Quentin Kobler, Noah Patalong, Elias Möller, Tim Schwarzenböck. FCM

Mühldorf. – Bei dieser Endrunde traten in der Dreifachsporthalle in Mühldorf die besten neun Mannschaften des Landkreises, die sich in einer Vorrunde mit 15 Mannschaften für dieses Finale qualifiziert hatten, gegeneinander an.

Nach einer spannenden Vorrunde qualifizierten sich die U10 des FC Mühldorf und der VfL Waldkraiburg direkt für das Halbfinale. Mit einem 3:1 gegen den TSV Ampfing erreichte die TSV Obertaufkirchen das Halbfinale. Ebenfalls mit einem 3:1 gegen die SG Reichertsheim-Ramsau spielte sich die U11 des FC Mühldorf als vierter Verein ins Halbfinale.

Im Halbfinale trafen damit die U10 des FC Mühldorf und die U 11 des FC Mühldorf aufeinander. Der jüngere Jahrgang des FC Mühldorf zeigte von der ersten Minute an, welches Potenzial dieses Team hat. Den Toren von Maxi Soos (3), Nick Wronn und Savio Valeri konnte die U 11 nur zwei Tore von Hannes Deißenbeck und Florian Artner entgegensetzen, so dass die U10 das Finale erreichte. Im anderen Halbfinale setzte sich der TSV Obertaufkirchen überraschend deutlich mit 4:0 gegen den VfL Waldkraiburg durch. Quentin Kobler und Noah Patalong sorgten jeweils mit zwei Toren für den Einzug ins Finale.

Im Spiel um Platz drei siegte der VfL Waldkraiburg durch zwei Tore von Lukas Striegl mit 2:0 gegen die U11 des FC Mühldorf.

In einem hochklassigen Endspiel standen sich mit der U10 des FC Mühldorf und dem TSV Obertaufkirchen die beiden besten Teams des Turniers gegenüber. Maxi Soos brachte den FC Mühldorf mit 1:0 in Führung. Tim Schwarzenböck erzielte kurz vor Schluss den Ausgleich für Obertaufkirchen, so dass ein Siebenmeterschießen entscheiden musste. Mit 5:4 behielt der TSV Obertaufkirchen das bessere Ende für sich.

Damit wurden die E-Junioren des TSV Obertaufkirchen zum ersten Mal Landkreismeister vor der U10 des FC Mühldorf. Die weiteren Platzierungen: 3. VfL Waldkraiburg, 4. FC Mühldorf U11, 5. TSV Ampfing, 6. SG Reichertsheim-Ramsau, 7. TSV 1968 Taufkirchen, 8. SC 1966 Rechtmehring, 9. VfL Waldkraiburg II.

Stellvertretender Landrat Alfred Lantenhammer, der ein interessierter Zuschauer dieser Endrunde war, lobte das faire Verhalten aller Trainer und Betreuer und freute sich über die gezeigten Leistungen, die viel Talent für den Fußballsport erkennen ließen.

Außerdem hob er die Bedeutung des Sports für das Zusammenleben im Landkreis hervor. Bei der anschließenden Siegerehrung erhielten alle Mannschaften ein Erinnerungsgeschenk und Alfred Lantenhammer überreichte den Wanderpokal an den TSV Obertaufkirchen.

Kommentare