Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Oberliga-Auftakt in Waldkraiburg

Am Sonntag nimmt die Oberliga des Eisstocksportkreises 200 Mühldorf-Altötting im Eisstadion Waldkraiburg seinen Meisterschaftsbetrieb auf.

Unter Leitung von Kreisobmann Franz Belkot geht ab 7.30 Uhr die Vorrunde über die Bühne. Dabei kämpfen die 25 Moarschaften um die besten Ausgangspositionen für die Rückrunde am 22. Juni. Ein Aufstiegsrecht zur Bezirksoberliga ergattern vermutlich nur die fünf erstplatzierten Teams. Der Abstieg ist gleitend. Das Starterfeld besteht unter anderem aus vier Ab- und Aufsteigern:

Kreisoberliga:STS Hörbering, RfV Walkersaich, TSV Haag, TSV Taufkirchen, SV Oberbergkirchen III, ESV Mittergars, SV Mehring, ESV Grafengars, ESV Wang III, SV St. Erasmus, DJK Oberndorf, STS Hörbering II, SV Teising, SC Rechtmehring, EC Altötting, EC Frauendorf II, TSV Neumarkt St. Veit II, DJK Niedertaufkirchen II, ESV Hackltal, TuS Töging II, SV Tüßling, SV Haiming II, SV Wacker Burghausen II, TSV Taufkirchen II und DJK-SV Pleiskirchen II. kam

Kommentare