Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


STOCKSCHIEßEN

Oberbergkirchen imViertelfinale raus

Die Vorrundensieger der Stocksport-Bundesliga im Mannschaftsspiel auf Sommerbahnen haben ihren Heimvorteil beim Viertelfinale genutzt und den Einzug ins Final Four am 21. August in Neustift geschafft.

Dabei brachten die vier K.o.-Spiele im Modus „Mann gegen Mann auf einer Bahn“ fast die komplette Palette des spannungsgeladenen Wettbewerbs an den Tag. Die Partien EC Lampoding gegen EC Hauzenberg und TSV Peiting gegen SV Oberbergkirchen waren nach dem Minium von drei Spielen bereits mit 6:0 für die Gastgeber entschieden. Die beiden weiteren Duelle TSV Hartpenning gegen EC Surheim und EC Passau-Neustift gegen SpVgg Oberkreuzberg gingen über die volle Distanz, wobei die Neustifter Titelverteidiger sogar in die Verlängerungen mussten.

Bereits nach dem Minimum von drei Spielen waren die anderen beiden Viertelfinalpaarungen entschieden, wobei vor allem der TSV Peiting seine bärenstarke Verfassung bestätigte. Mathias Adler, Christopher Schwaiger, Michael Lindner und Thomas Baumgartner beherrschten ihren Gegner SV Oberbergkirchen nach Belieben (27:3/15:13/29:3). Das zweite Spiel suggeriert zwar einen engen Ausgang, allerdings lagen Stefan Thurner, Thomas Elsenberger, Lorenz Thaler und Rainer Liebl nach fünf Kehren bereits aussichtslos mit 6:15 zurück und konnten mit einer Sieben nur noch Ergebniskosmetik betreiben.

Beim Final Four am 21. August in Neustift kommt es nun zu den Halbfinalpaarungen Hartpenning gegen Lampoding und Peiting gegen Neustift, wobei das Duell zwischen dem bisher stark auftrumpfenden Team aus dem Oberland und den Titelverteidigern aus dem Passauer Westen für viele das vorgezogene Finale ist.

Bundesliga-Viertelfinale: TSV Hartpenning – EC Surheim 7:3, EC Lampoding – EC Hauzenberg 6:0, TSV Peiting – SV Oberbergkirchen 6:0, EC Passau-Neustift – SpVgg Oberkreuzberg 6:4.

Final Four am 21. August in Neustift: TSV Hartpenning – EC Lampoding; TSV Peiting – EC Passau-Neustift.kam

Kommentare