Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


AM SAMSTAG, 7. APRIL

Oberbayerns Elite beim Stampfl-Berglauf

Die Startplätze beim Stampf-Berglauf in Haag sind heiß begehrt.  Stuffer
+
Die Startplätze beim Stampf-Berglauf in Haag sind heiß begehrt. Stuffer

Für ein Novum sorgt die 34. Auflage des Stampfl-Berglauf in Au am Inn: Im Rahmen des Frühjahrs-Klassikers im südostbayerischen Raum wird heuer gleichzeitig die oberbayerische Berglauf-Meisterschaft ausgetragen.

Haag – Die Berglaufabteilung des SC Haag veranstaltet am Samstag, den 7. April, den beliebten Klassiker auf einen der schönsten Aussichtspunkte der ehemaligen Grafschaft Haag.

Für die ambitionierten „Berglauf-Profis“ als auch für die vielen Hobbyläufer besteht somit die einmalige Gelegenheit, einen ersten Formtest in der noch jungen Saison 2018 inmitten der regionalen Berglaufelite zu absolvieren und gleichzeitig Meisterschafts-Flair zu genießen. Mit einem lautstarken Böllerschuss geben Landrat Georg Huber und Haags Bürgermeisterin Sissi Schätz um 15 Uhr den Startschuss auf die mit 4,2 Kilometer lange und mit gut 200 Höhenmeter anspruchsvolle Laufstrecke frei. Die zwar kurze, aber anspruchsvolle Laufstrecke, die den Haager Berglauf-Legenden Hildegard Schauer und Markus Schober gewidmet ist, stellt zu diesem frühen Zeitpunkt der Saison für Oberbayerns Berglauf-Elite sicherlich eine Herausforderung dar, um aus ihren Reihen die würdigen Meister zu küren. Die Strecke führt wie gewohnt nach dem Start Nähe Au am Inn über hügeliges Terrain Richtung Kloster und nach einigen Steilpassagen am Schloss Stampfl vorbei Richtung Ziel am Trescherberg.

Für die Tagesschnellsten und Altersklassen-Sieger außerhalb der Meisterschaft warten wertvolle Preise. Zudem besteht auch diesmal wieder die Chance in der Teamwertung (zwei Männer und eine Frau eines Vereins) einen lukrativen Geldpreis ungeachtet des sportlichen Erfolgs zu gewinnen. Der Vereinspreis wird unter allen anwesenden Teams ausgelost. Für die sportlich siegreiche Mannschaft wird zudem wieder der „Markus-Schober-Gedächtnispokal“ vergeben.

Die Siegerehrung des offenen Berglaufs und der oberbayerischen Meisterschaft beginnt um 17 Uhr im historischen Zehentstadel in Au am Inn. Die Startgebühr beinhaltet neben einem Buffet auch ein wertvolles Präsent. Das Kontigent von 400 Startplätzen ist zur Freude des Veranstalters bereits seit Wochen ausgebucht. Eine Nachmeldung am Wettkampftag ist jedoch am Volksfestplatz in Au am Inn bei freien Startplätzen möglich. Aus Sicherheitsgründen ist nach behördlicher Anordnung das Parken am gesamten Trescherberg und damit im Zielbereich verboten. Parkplätze stehen somit nur am Volksfestplatz sowie am Stampfl Schlössl zur Verfügung.

Weitere Infos sind auf der Homepage des SC Haag oder unter www.stampfl-berglauf.de zu finden. stl

Kommentare