Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


0:0 gegen den Schwabthaler SV

Nur ein torloses Unentschieden trotz besseren Chancen für Bad Aiblinger Fußballerinnen

Miriam Kaspar (links) und der TuS Bad Aibling mussten sich mit den 0:0-Unentschieden zufrieden geben.
+
Miriam Kaspar (links) und der TuS Bad Aibling mussten sich mit den 0:0-Unentschieden zufrieden geben.

Den Bad Aiblinger Bayernliga-Damen fehlte gegen den Schwabthaler SV die Durchschlagskraft. Am Ende kamen die Kurstädterinnen nicht über ein torloses Remis hinaus.

Bad Aibling – Im ersten Rückrundenspiel der Fußball-Bayernliga trafen die Damen des TuS Bad Aibling auf die Mannschaft des Schwabthaler SV. Trotz den besseren Chancen kamen die Bad Aiblingerinnen nicht über ein torloses Unentschieden hinaus.

Bei diesem Spiel wollte man die Leistung vom Sieg gegen Ruderting bestätigen und weitere drei Punkte einfahren. Aibling begann wie die Feuerwehr und setzte die Gäste von Beginn an unter Druck. Doch oft kam der letzte Pass nicht an und man tat sich sehr schwer, da sich die Gäste in der eigenen Hälfte zurückzogen verteidigten. In der 30. Minute hatte Aiblings Stürmerin Theresa Eder die große Chance, die Heimelf in Führung zu bringen. Sie lief alleine auf das Schwabthaler Tor zu und beim Schuss versprang der Ball und ging unkontrolliert über das Tor. So ging es mit 0:0 in die Pause.

+++ Mehr Nachrichten aus dem Regionalsport finden Sie hier. +++

Nach dem Seitenwechsel sahen die Zuschauer das gleiche Bild. Aibling kontrollierte das Spiel und Schwabthal verteidigte weiterhin sehr tapfer. Glück hatten die Gäste, als Aiblings Vroni Probst an der rechten Strafraumkante abzog und der Ball Zentimeter am langen Pfosten vorbei ging. So blieb es beim schmeichelhaften Unentschieden aus Sicht der Gäste in der Willing Arena. Am Sonntag reisen die Damen aus der Kurstadt zum Tabellenzweiten nach Frensdorf. Hier ist wieder ein hitziges Spiel zu erwarten, da beide Mannschaften auf gleichem Niveau spielen.re

Mehr zum Thema