Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Fußball Toto-Pokal

Nur die Hälfte traf: Beim Pokal-Krimi in Bruckmühl gegen 1860 Rosenheim saßen nur fünf Elfer

Dreimal jubelten die Bruckmühler gegen den TSV 1860 Rosenheim, mussten sich aber im Elfmeterschießen geschlagen geben.Wolfgang Fehrmann
+
Dreimal jubelten die Bruckmühler gegen den TSV 1860 Rosenheim, mussten sich aber im Elfmeterschießen geschlagen geben.Wolfgang Fehrmann

Der SV Bruckmühl kratzte im Pokalspiel gegen den TSV 1860 Rosenheim an der Sensation. Mit 3:3 ging es ins Elfmeterschießen, wo die Sechziger aber die Oberhand behielten. Insgesamt trafen nur fünf der zehn Schützen.

Bruckmühl – Das Derby im bayerischen Fußball-Toto-Pokal zwischen dem Landesligisten SV Bruckmühl und dem Regionalligisten TSV 1860 Rosenheim hat sich zu einem echten Krimi entwickelt. Mit 3:3 ging die Partie im Elfmeterschießen, wo sich der Favorit am Ende durchsetzte, obwohl die Sechziger selbst zwei Elfer verschossen.

Eigentlich begann das Spiel nach Maß für den Regionalligisten. Bereits nach vier Minuten konnte die Elf von Florian Heller durch Laurin Demolli den ersten Treffer erzielen. Doch bereits vier Minuten später erzielte der SVB das 1:1. Der ehemalige Sechziger Michele Cosentino nahm einen langen Diagonalball gut mit und vollstreckte mit einem wuchtigen Schuss.

Sonntagsschuss von Demolli zum 1:2

Laurin Demolli hatte mit zwei Treffern seinen Anteil am Weiterkommen des TSV 1860 Rosenheim.

In der 21. Minute lief wieder Demolli von der Außenbahn ins Zentrum und schoss aus 20 Metern wunderbar in den Winkel. Die nächste Chance gab es dann erst in der 35. Minute, als Chima Ihenacho einen langen Ball mit der Brust annahm und direkt aus der Drehung zum 2:2 abschloss. Kurz vor der Halbzeit hatte der SVB Glück, nicht erneut in Rückstand zu geraten. Eine geklärte Flanke landete bei Demolli, dieser setzte den Ball per Direktabnahme an den Pfosten.

Lesen Sie auch: Zwei kommen mindestens durch: Sechs Inn/Salzach-Vereine beim BFV-Toto-Pokal im Rennen

In der zweiten Halbzeit machte der TSV 1860 Rosenheim weiter Druck. Der SVB stand aber gut sortiert und ließ bis zur 60. Minute nichts zu. Eine Hereingabe wurde von Bruckmühl nur unzureichend geklärt und Nico Schiedermeier nutzte den Abpraller zur 3:2-Führung. In der 80. Minute setzte Stefan Scherhag nach einem Rückpass noch einmal nach. Der Rosenheimer Keeper Joey Brenner verdribbelte den Ball und Scherhag schoss zum 3:3 ein.

60 trotz zwei Fehlschüssen weiter

Dieses Ergebnis war auch gleichzeitig der Endstand nach 90 Minuten und so ging es ins Elfmeterschießen. In dieser Lotterie zeigten beide Keeper ihre Klasse. Nur 50 Prozent der Schützen verwandelten ihren Elfmeter, sodass es nach jeweils fünf Versuchen pro Team am Ende 6:5 für Rosenheim hieß. (re)

  • SV Bruckmühl: Küspert, Kainz (ab 64. Wechselberger), Keller, Festl, Ihenacho (ab 46. Mayer), Piga, Cosentino, Bott, Piendl (ab 80. Schreder), Noah Simm (ab 65. Peetz), Scherhag.
  • TSV 1860 Rosenheim: Brenner, Shabani, Zander (ab 72. Salihu), Marinkovic, Wallner, Majdancevic, Sattelberger, Kolb, Schiedermeier, Jesse (ab 79. Benz), Demolli (ab 86. Majanovic).
  • Schiedsrichter: Kraljic (SC Wörnsmühl).
  • Zuschauer: 200.
  • Tore: 0:1 Demolli (4.), 1:1 Cosentino (8.), 1:2 Demolli (21.), 2:2 Ihenacho (35.), 2:3 Schiedermeier (60.), 3:3 Scherhag (80.).
  • Elfmeterschießen: 3:4 Majanovic, 4:4 Scherhag, Benz verschießt, Keller verschießt, 4:5 Majdancevic, 5:5 Cosentino, Shabani verschießt, Schreder verschießt, 5:6 Marinkovic, Piga verschießt.

Mehr zum Thema

Kommentare