Noch eine US-Amerikanerin: Letzter Neuzugang für Wasserburgs Basketball-Damen

Alexandra Wittinger präsentierte sich bereits beim Spiel gegen Heidelberg im Wasserburger Trikot.
+
Alexandra Wittinger präsentierte sich bereits beim Spiel gegen Heidelberg im Wasserburger Trikot.

Kurz vor Beginn der Saison haben die Wasserburger Basketball-Damen noch einen letzten Neuzugang zu vermelden. Aus Minnesota, USA, kommt die 1,85 Meter große und 23 Jahre junge Forward-Spielerin Alexandra Wittinger.

Wasserburg – Ähnlich wie der andere Neuzugang Maggie Mulligan fing die US-Amerikanerin Alex Wittinger (23 Jahre,. 1,85 Meter groß) schon früh mit Basketball an. Gerade einmal fünf oder sechs Jahre war sie alt, als ihre Eltern sie zum erstenmal in ein Basketballtraining schickten. Seitdem liebt und lebt sie den Sport.

Im Schnitt 14,7 Punkte erzielt

Alex oder Al wie sie auch genannt wird spielte an der University of Illinois und erzielte in ihrer Senior-Saison 2018/2019 im Schnitt 14,7 Punkte pro Spiel, 8,0 Rebounds und 2,5 Blocks – Stats die sich durchaus sehen lassen können. Auch in den drei Jahren zuvor am College punktete sie im Schnitt zweistellig und „griff“ sich durchschnittlich etwas mehr als acht Rebounds. Nach dem College spielte sie in Australien bei den Cockburn Cougars, ehe auch ihre Saison wegen Corona abgebrochen wurde.

Ihre beiden Lieblingserinnerungen in ihrer Basketballkarriere sind einerseits das AAU Basketball Tournament, an dem sie teilgenommen hat. Eine weitere positive Erinnerung für sie ist der Sieg über die University of Minnesota damals an der University of Illinois.

Campen, Fischen, oder Malen

Zu begeistern ist die 23-jährige für alles, was draußen stattfindet. Egal ob campen, wandern oder fischen – Alex Wittinger ist bei allem dabei. Ansonsten verbringt sie ihre Zeit auch noch gerne mit Zeichnen oder Malen, wenn sie eben nicht gerade in der Halle steht und Körbe wirft.

Um die Meisterschaft mitkämpfen

Für Wasserburg hat sie sich entschieden, da ihr Wasserburgs Historie imponiert hat und sie gerne ein Teil davon werden und an die alten Erfolge anknüpfen möchte.

Sie will oben mitspielen und um die Meisterschaft kämpfen, aber sich in Wasserburg auch spielerisch weiterentwickeln und erste Erfahrungen in Deutschland sammeln, da es ihre erste professionelle Saison in Europa ist. sch

Kommentare