RINGEN

TVT hat noch eine Rechnung offen

„Da ist noch eine sportliche Rechnung offen“ betont TVT-Ringerchef Hartmut Hille auf Heimkampf am Samstag, 19.30 Uhr, in der Ludwig-Thoma-Halle angesprochen.

Kommt mit der Wettkampfgemeinschaft Willmering/Cham doch einer der zwei Gegner, der dem Tabellenführer in der Landesliga Süd eine Niederlage beibrachte. 19:28 hieß es aus Traunsteiner Sicht im Vorrundenduell in dem man unter anderem ohne Sieggarant Zoltan Keri antrat und prompt das Nachsehen hatte.

Nun treten die Oberpfälzer auswärts beim TVT an und für Hille gibt es nur eine Devise: „Zwei Punkte, ein Sieg muss her!“.

Dafür soll auch am Samstag wieder eine junge Truppe sorgen, angereichert durch den einen oder anderen erfahrenen Ringer.

„Gerade die Leistungen der jungen Aktiven, die immer besser in die Mannschaft wachsen, ermutigen uns für die anstehenden Aufgaben“ vertraut Hille den Youngsters wie Daniel Flemmer, Tobias Einsiedler, Ben Wittenzellner oder Andreas Dik. Auch Luca Zeiser ist nach einwöchiger Abstinenz wieder zurück im Team.

Eine schwere Aufgabe haben die Nachwuchsringer vor sich, wenn um 18.15 Uhr im Vorkampf in der Ludwig-Thoma-Halle der TSV Berchtesgaden auf die Traunsteiner Matte geht. Zwar waren die Berchtesgadener in den vergangenen Jahren immer hinter dem TVT platziert und hatten im direkten Vergleich in der Regel das Nachsehen, präsentiert sich der derzeitige Tabellenvierte in diesem Jahr stark. Dies wurde auch beim 27:12 Erfolg gegen Anger deutlich. wz

Kommentare