Nikolai Holzer und Lisa Feicht dominieren: Kiefersfelden und Oberaudorf räumen ab

Fliegt zu weit für die Konkurrenz: Felix Brieden siegt im Spezialspringen und in der Nordischen Kombination beim bayerischen Schülercup.
+
Fliegt zu weit für die Konkurrenz: Felix Brieden siegt im Spezialspringen und in der Nordischen Kombination beim bayerischen Schülercup.

In Bischofsgrün im Fichtelgebirge fanden die Wettbewerbe im Spezialspringen und der Nordischen Kombination zum bayerischen Schülercup statt. Auf der Ochsenkopf-Schanzenarena sowie auf der Rollerbahn in Neubau konnten die Wettbewerbe vom SC Bischofsgrün ausgetragen werden.

Bischofsgrün – In Bischofsgrün im Fichtelgebirge fanden die Wettbewerbe im Spezialspringen und der Nordischen Kombination zum bayerischen Schülercup statt. Auf der Ochsenkopf-Schanzenarena sowie auf der Rollerbahn in Neubau konnten die Wettbewerbe vom SC Bischofsgrün ausgetragen werden. Sehr erfolgreich waren Lisa Feicht vom WSV Kiefersfelden und Nilolai Holzer sowie Felix Brieden, beide vom WSV Oberaudorf, die sowohl auf der Schanze, als auch mit Inlinern erfolgreich waren.

Zwei Goldmedaillen für Nikolai Holzer

Im Minicup startete Johannes Rumpfinger vom WSV Oberaudorf auf der 15-Meter-Schanze und absolvierte zweimal Sprünge auf neun Meter. Er belegte Platz fünf in der Klasse S9.

Auf der 30-Meter-Schanze gab es die Springen der S11: Nikolai Holzer siegte mit seinen Sprüngen über 30 und 30,5 Metern. Auf der Rollerbahn gewann Holzer über 1,5 Kilometer in der Kombination mit einem Vorsprung von 41 Sekunden. Zeno Rumpfinger vom WSV Oberaudorf erreichte im Springen mit 20,5 und 22 Metern Rang neun.

Auch Lisa Feicht siegte in beiden Disziplinen

Bei den S12-Mädchen dominierte Lisa Feicht vom WSV Kiefersfelden mit Sprüngen auf 25 und 27 Meter. In der Kombination gelang ihr ein Start-Ziel-Sieg mit 26,2 Sekunden Vorsprung. Noemi Hermann vom WSV Reit im Winkl belegte zweimal Rang zwei.

Auch ein Kiefersfeldener ist Anian Obermair, der bei den S12 im Springen auf 26,5 und 25 Meter kam und Siebter wurde. In der Kombi mit dem 2,5_Kilometer-Lauf belegte er Platz sechs.

Felix Brieden ebenfalls mit Doppelsieg

Auf der 64-Meter-Schanze dominierte der Oberaudorfer Felix Brieden: Er siegte in der Klasse S13 mit 59,5 und 55,5 Metern. Über 3,75 Kilometer gelang ihm in der Kombi ein Start-Ziel-Sieg mit 1:12,8 Minuten Vorsprung. Rang drei im Springen ging ebenfalls an einen Oberaudorfer: Elias Holzer sprang zweimal 54,5 Meter. al

Kommentare