Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Vor den zwei Auswärtsspielen

Niederlage am „grünen Tisch” ‒ Großer Knall bei Wasserburgs Basketball-Damen

Ratlose Wasserburger Basketballdamen (links), nachdem der  Sieg im Spitzenspiel gegen Keltern (rechts) jetzt in einen Niederlage umgewandelt wurde.
+
Ratlose Wasserburger Basketballdamen (links), nachdem der Sieg im Spitzenspiel gegen Keltern (rechts) jetzt in einen Niederlage umgewandelt wurde.
  • Hans-Jürgen Ziegler
    VonHans-Jürgen Ziegler
    schließen

Obwohl sich die Verantwortlichen der Wasserburger Basketballdamen wegen der Nachmeldung von Spielerinnen bei der DBBL erkundigt hatten und alles in Ordnung schien, gab es jetzt den großen Knall.

Wasserburg ‒ Der großartige Sieg der Wasserburger Basketballdamen gegen Keltern wurde jetzt von der Spielleitung gegen Wasserburg gewertet. Der Grund: Weil die Spielerdecke sehr dünn war, wurden Spielerinnen aus der 2. Mannschaft nachgemeldet, die laut Regelwerk nicht spielberechtigt waren. Die Nachmeldung passierte nach Rücksprache mit der Geschäftsleitung der DBBL.

Abteilungsleitung hat sich zweimal erkundigt

„Uns wurde von oberster Stelle der DBBL versichert, dies wäre möglich und kein Problem”, so die der Abteilungsleitung der Wasserburger Basketballerinnen. Kurz vor dem Spiel gegen Keltern sind allerdings Zweifel über die Einsatzberechtigungen aufgekommen und die Abteilungsleitung hat sich noch einmal erkundigt. „Dieses Mal bei einem Mitglied des DBBL-Vorstandes, der wiederum den Geschäftsführer kontaktierte. Uns wurde versichert, dass alles in Ordnung sei und die Spielberechtigung vorliege.”

Kelterns Trainer legte nach dem Spiel Einspruch ein

Nach dem Sieg legte Kelterns Trainer Einspruch bei der Spielleitung ein. Diese wertete das Spiel nun gegen Wasserburg.

Spielordnung der DBBL nicht ganz verständlich

„Letztlich liegt das an der Spielordnung der DBBL, die offensichtlich selbst für die Geschäftsführung und den Vorstand der DBBL nicht ganz verständlich ist. Die Abteilungsleitung möchte sich bei unserem großartigen Team entschuldigen. Ihr habt ein fantastisches Spiel geliefert und verdient gewonnen”, so die Wasserburger Verantwortlichen.

Zwei Auswärtsspiele für Wasserburg am Wochenende

Ein volles Programm steht den Wasserburger Basketball Damen am Wochenende bevor. Am Freitag, 19.30 Uhr, geht es gegen Göttingen, ehe am Sonntag, 15 Uhr, der Gegner Hannover heißt.

Die Göttingerinnen stehen derzeit auf dem fünften Platz mit elf Siegen aus 19 Spielen, punktgleich mit Osnabrück, die auf Platz vier stehen. Göttingen konnte die letzten drei Spiele für sich entscheiden, unter anderem vergangenes Wochenende auch das gegen den Drittplatzierten aus Herne.

14,9 Punkte im Schnitt von Samantha Roscoe

Mit im Schnitt 14,9 Punkten ist Samantha Roscoe erfolgreichste Punktesammlerin der flippo Baskets, gefolgt von Jennifer Crowder mit 14,4 Punkten. Zudem zweistellig punkten auch Riley Lupfer mit 11,3 Punkten, Ruzica Dzankic mit 10,6 Zählern und Ivana Blazevic mit durchschnittlich 10,4 Punkten. Roscoe sichert sich noch 5,6 Rebounds pro Partie, unterstützt wird sie hierbei von Crowder mit 5,5 Abprallern, Dzankic mit 5,2 Rebounds und Blazevic mit 5,0 Rebounds. Crowder erzielt außerdem 6,6 Assists pro Partie. Vor allem diese vier Spielerinnen gilt es also, unter Kontrolle zu bekommen.

Im Hinspiel Anfang Dezember konnten die Damen vom Inn zuhause noch mit 80:68 gewinnen, wobei sich dies erst im dritten Viertel abzeichnete.

Göttingen nicht ins Spiel kommen lassen

Den besseren Start erwischten damals die Damen aus Göttingen. Vor allem Lupfer und Dzankic waren es, die mit 19 beziehungsweise 16 Punkten immer wieder einen Weg zum Korb oder den offenen Wurf von draußen fanden.

Diesesmal wollen die Innstädterinnen von Anfang an da sein und Göttingen gar nicht erst ins Spiel kommen lassen. Sie wissen aber auch, dass dies nicht einfach wird. Alle Teams steuern auf die Playoffs zu und die letzten Wochen waren nicht leicht, mit oftmals zwei Spielen in einer Woche, manchmal sogar auch drei.

Am Sonntag zu Gast in Hannover

Nach Göttingen wartet dann auch bereits Hannover am Sonntagnachmittag um 15 Uhr Das Spiel wurde eine Stunde vorverlegt. Ein volles Programm mit zwei Spielen in drei Tagen steht also an, ehe es am Wochenende darauf zum eventuellen letzten Spiel der regulären Saison gegen Heidelberg zuhause kommt.Ob und wann das Spiel gegen Nördlingen nachgeholt wird steht nicht fest,.

Wie immer gibt es zum Spiel in Göttingen einen Live-Stream auf www.sporttotal.tv/basketball

Mehr zum Thema

Kommentare