Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Niederlage in der Verbandsoberliga Süd

Niederbergkirchens Tischtennis-Damen verlieren mit 2:8 gegen Zorneding

Lisa Holzhauser hatte beim Spiel gegen Zorneding wenig Glück.
+
Lisa Holzhauser hatte beim Spiel gegen Zorneding wenig Glück.

Die Damen des SV Niederbergkirchen haben ihr Heimspiel in der Verbandsoberliga Süd gegen den TSV Zorneding klar verloren.

Niederbergkirchen – Das oftmals verlegte Punktspiel in der Tischtennis-Verbandsoberliga Süd der Damen vom SV Niederbergkirchen gegen den TSV Zorneding ist nun ausgetragen worden. Das Spiel mit insgesamt 27 Sätzen endete nach einer Spielzeit von zwei Stunden mit einem 8:2-Erfolg für die Gäste. Die beiden SVN-Siegpunkte errangen das Doppel Carina Grötzner/Lisa Holzhauser und im Einzel Carina Grötzner, die im Spitzenspiel nach vier spannenden Sätzen Manuela Kreutz bezwang.

Lesen Sie auch: Zweiter siegte in Niederbergkirchen

Im ersten Paarkreuz gelang Zornedings Mateja Cvetnic gegen Grötzner und Melanie Hingerl nach sehr kampfbetonten Spielen knappe Erfolge nach fünf Sätzen. Knapp verloren hatte am hinteren Paarkreuz auch Christina Zenefels gegen Daniela Schuhmacher und konnte somit nicht zu einer Resultatsverbesserung beitragen. Die nächsten Spiele trägt der SV Niederbergkirchen in Freising und in Stötten am Auersberg aus.hus

Mehr zum Thema