Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Neuzugang Timofey Gerrasimenko

Timofey Gerrasimenko spielt für Bad Aiblings Verbandsoberligaherren.
+
Timofey Gerrasimenko spielt für Bad Aiblings Verbandsoberligaherren.

Am vergangenen Wochenende blieb er noch glücklos, aber mit ihm scheinen Bad Aiblings Verbandsoberliga-Tischtennisherren einen guten Fang gemacht zu haben.

Die Rede ist von Timofey Gerrasimenko, der im Heimspiel gegen den TTV Vilshofen erstmals eingesetzt wurde. Der 17-Jährige, der am 5. September 2004 im kasachischen Apmola geboren wurde, kam im Oktober auf Anfrage seines Bruders Kirill, der beim SV Werder Bremen in der Bundesliga spielt, in die Kurstadt zu Thomas Wetzel, dem Besitzer des Tischtennis-Centers Bad Aibling. Gerrasimenko wurde daraufhin dem TuS Bad Aibling angeboten, der eine sofortige Spielberechtigung für ihn beantragen konnte. Der Kasache war wettkampfmäßig noch nicht in Erscheinung getreten. „Ich bin froh, dass wir ihn vorne eingereiht haben. Er ist wendig, schnell und hat eine sehr starke Vorhand. Timofey wird auf alle Fälle seine Punkte machen und ist für uns eine Verstärkung“, so Bad Aiblings Mannschaftskapitän Hans Wiesböck.eg

Kommentare