Neunter Sieg für Waldkraiburg

Der TSV Erding gastierte beim Bayernliga-Tabellenführer EHC Waldkraiburg, der knapp mit 6:5 gewann.

Die ersten Minuten gehörten den „Gladiators“, die mit ordentlichem Druck aus der Kabine kamen. Das 1:0 aber erzielte Waldkraiburg: Der Ex-Erdinger Mathias Jeske traf nach Pass von Josef Straka (7.). Dann wurden die Gäste förmlich an die Wand gespielt. Josef Straka traf nach einem der typischen Zusammenspiele mit Tomas Rousek mit seinem ersten Heim-Tor zum 2:0. Auch am dritten Treffer durch Wagner waren die beiden Akteure beteiligt.

Im zweiten Durchgang verkürzte Mark Waldhausen auf 1:3, doch die Antwort der Löwen ließ nicht lange auf sich warten. Nur 54 Sekunden nach dem Erdinger Anschluss verwandelte Tomas Rousek das Zuspiel von Wagner und Rott zum 4:1. Erding gab nicht auf und verkürzte auf 3:4, aber Nico Vogl sorgte für das 5:3 für Waldkraiburg. Nur 45 Sekunden nach Wiederanpfiff gelang Daniel Krzizok der Anschluss zum 5:4. Tomas Rousek erhöhte auf 6:4, ehe Erding durch Sebastian Lachner vor 800 Zuschauern noch zum 6:5 traf.

Eishockey

Kommentare