Neumarkt-St. Veit überwintert als Tabellenführer

TSV Neumarkt-St. Veit - FC Mühldorf/Inn, 1:0. Es war an diesem Spieltag das absolute Spitzenspiel zwischen den Rottstädtern und den Kreisstädtern, denn der Dritte empfing den Tabellenvierten.

Auch, wenn die Tabellenkonstellation nicht so aussagekräftig war, der Sieger dieser Partie könnte als Erster in die Winterpause gehen. Auf seifigem und rutschigem Untergrund entwickelte sich trotzdem von Beginn an, ein sehr rasantes und gutes Spiel. Die Gäste kamen besser ins Spiel und versuchten mit hohem Tempo die Hausherren zu beeindrucken.

Doch die Neumarkter Defensive um Abwehrchef Christian Huber stand sehr konzentriert gegen die brandgefährlichen Stürmer von der Kreisstadt und ließen sie nicht zur Entfaltung kommen. Nach rund 15 Minuten konnte sich die Heim elf von der Umklammerung lösen und kam selber besser ins Spiel. Zudem konnten die Hausherren erste Torchancen vortragen, nur die Stürmer auf beiden Seiten hatten das Visier noch nicht richtig eingestellt.

In der 26. Minute nahm Martin Hofbauer einen zu kurz abgewehrten Ball volley und traf aus über 20 Metern nur den Pfosten. Kurze Zeit später retteten viele Mühldorfer Abwehrspieler zusammen mit Keeper Manuel Bliemhuber, dass die Schüsse von Markus Hausberger, Michael Höckinger und Georg Reiter nicht in ihren Kasten einschlugen. Kurz vor der Pause spielte Andreas Hirschberger den Ball in den Lauf von Hausberger, dessen Schuss von der Strafraumgrenze verfehlte das Mühldorfer Gehäuse nur sehr knapp.

Auch nach dem Seitenwechsel drückten die Hausherren, doch die Gäste lauerten nur auf die Fehler der Neumarkter, um durch einen Konter zum Erfolg zu kommen. Beide Abwehrreihen präsentierten sich sehr stabil und machten dabei nur sehr wenige Fehler. In der 60. Minute hatte Mühldorfs gefährlichster Stürmer, Thomas Bichlmeier, die Gelegenheit die Gäste in Führung zu schießen.

Mit einer Flanke bediente Michael Drjupin den Sturmführer Bichlmeier, der zog aus neun Meter ab. Neumarkts Keeper Raul Kovacs konnte nur nach vorne abwehren und den Nachschuss konnte Christian Huber vor dem Einschlag noch blocken.

Drei Minuten später hatten der Neumarkter Anhang den Torschrei auf den Lippen. Der nach seiner Rotsperre wieder einsetzbare Philip Akiotu konnte Georg Reiter steil anspielen. Doch Gästekeeper Bliemhuber konnte den Schuss von Reiter parieren. Im direkten Gegenzug wurde Mario Gollnick steil angespielt, doch Keeper Kovacs konnte den Schuss aus 16 Metern sicher halten.

In der Schlussviertelstunde spielten beide Mannschaften mit offenem Visier, denn jeder wollte mit drei Punkten in die Winterpause gehen.

Fünf Minuten vor dem Abpfiff wurde der Neumarkter Anhang mit dem Siegtreffer belohnt. Hirschberger spielte Reiter den Ball direkt in den Lauf und er konnte sich gegen die Abwehr durchsetzen. Gästekeeper Bliemhuber brachte noch die Hände an das Leder, das von Reiter aus 14 Metern abgefeuert wurde, konnte aber dem Ball nicht mehr die entscheidende Richtungsänderung geben.

In den Schlussminuten warfen die Gäste alles nach vorne und hatten in der Schlussminute durch Bichlmeier noch eine Chance. Doch Neumarkts Keeper Kovacs war an diesem Nachmittag für die Gäste ein unüberwindliches Hindernis, und er ließ keinen Treffer mehr zu. Als Schiedsrichter Ladislau Kis, leitete ein gutes Spiel, dieses nach 94 Minuten beendet hat war der Jubel bei den Rottstädtern sehr groß, denn Neumarkt St. Veit darf als Tabellenführer überwintern.

TuS Mettenheim - TSV Neuötting, abgesagt,neuer Termin steht noch nicht fest.

SV Oberbergkirchen - TuS Alztal Garching, abgesagt, neuer Termin steht noch nicht fest.

Abgesagt wurde auch alle Spiele in der Fußball-Kreisliga. Die Nachholtermine stehen noch nicht fest. tf

Kommentare