AUFTAKT IN DIE FUSSBALL-KREISLIGA 2

TSV Neumarkt-St. Veit zu Hause gegen den TSV Siegsdorf

In der Fußball-Kreisliga Gruppe eins sind in dieser Saison 14 Vereine, in der Kreisliga Gruppe zwei 15 Mannschaften vertreten.

Die Gruppe zwei startet an diesem Wochenende in die Saison, Gruppe eins erst eine Woche später. Zumindest der SV Aschau betritt hierbei Neuland, denn der SVA spielte in den letzten Jahren immer in der Kreisliga Gruppe eins. Töging II, Neumarkt-St. Veit und Buchbach II belegten in der letzten Saison die Plätze drei bis fünf und hätten sicherlich keine Einwände, wenn man am Schluss wieder so weit vorne landen würde.

FC Hammerau – TSV Buchbach II, verlegt auf Mittwoch, 3. August, 20 Uhr. Dieses Spiel hätte am heutigen Abend stattfinden sollen, doch der FC Hammerau steht beim Wienninger Pokal im Endspiel.

SV Aschau – TSV Bad Reichenhall, Freitag, 19 Uhr. Neuland betreten Trainer Samir Demirovic und seine Veilchen heute Abend in der Gruppe zwei. Mit dem Punktgewinn am letzten Spieltag gegen den SV Amerang sicherte sich der SV Aschau, damals schon mit Trainer Samir Demirovic und nicht mehr Jürgen Grassl, den Ligaerhalt ohne Relegationsspiel. Der neue SVA-Trainer blickt zufrieden auf die Vorbereitung zurück: „Alle zogen voll mit. Das zeigte sich auch in den Vorbereitungsspielen und im Training.“ Demirovic kann aus dem Vollen schöpfen und hat vorerst einmal die Qual der Wahl. Er möchte mit einem Sieg zu Hause in die neue Saison starten, denn in der darauffolgenden englischen Woche warten gleich starke Gegner.

FC Töging II – SV Seeon / Seebruck, Samstag, 16.30 Uhr. Im ersten Pflichtspiel treffen zwei Mannschaften aufeinander, die in der letzten Rückrunde zu den Spitzenteams gehört haben. Seeon war Rückrundenzweiter, Töging lag mit einem Punkt Rückstand auf Platz drei in der Abschlusstabelle. FC-Trainer Mario Reichenberger war mit der Vorbereitung sehr zufrieden, doch es sind bereits einige Wermutstropfen zu verzeichnen. Zwei Stammspieler werden für längere Wochen aufgrund schwerer Verletzungen ausfallen und ein Spieler befindet sich im Urlaub und wird zwei Wochen nicht zur Verfügung stehen. Somit muss Reichenberger vor dem ersten Spiel sowohl in der Verteidigung als auch im Mittelfeld Spieler einbauen, die auf dieser Position noch nicht gespielt haben.

TSV Neumarkt St. Veit – TSV Siegsdorf, Sonntag, 15 Uhr. Vom neuen Trainer, Siegfried Gillmaier verspricht sich Neumarkts Abteilungsleiter Hans Müller sehr viel: „Er hat vor allem einen sehr guten Draht zu den jungen Spielern.“ Gillmaier kommt aus Arnstorf in Niederbayern, war in Dingolfing DFB-Stützpunkttrainer und trainiert nebenbei die dortige Bayernliga U15-Junioren. Im Kader der ersten Mannschaft des TSV befinden sich derzeit 22 Spieler. Auf zwei Spieler muss er vorab für längere Zeit verzichten, denn einer zog sich einen Kreuzbandriss zu und fällt die gesamte Saison aus und ein weiterer Spieler leidet an einer starken Hüftprellung. Auch wenn die Vorbereitungsspiele durchwachsen waren, so geht Hans Müller davon aus, dass der Trainer die richtige Mannschaft zum ersten Pflichtspiel aufstellen wird. In den letzten Tagen wurden auf dem Neumarkter Sportplatz neue Flutlichtmasten aufgestellt und die Vorfreude auf das erste Flutlichtspiel ist groß. Auch Trainer Gillmaier ist der Auffassung, dass er in Neumarkt eine Mannschaft vorgefunden hat, mit der sich in dieser Saison viel erreichen lässt. Da auf Neumarkt in der englischen Woche ein sehr straffes Programm wartet, hoffen sowohl Müller als auch Gillmaier, dass die Mannschaft mit einem Sieg in die neue Saison startet. tf

Kommentare