Neumarkt gewinnt drei glückliche Punkte beim Derby

SVG Burgkirchen – TuS Mettenheim, 1:3. Drei sehr wichtige Punkte konnte Mettenheim im Aufsteigerduell beim Mitabstiegskonkurrenten in Burgkirchen einfahren.

Diesen Sieg haben die Gäste, Alexander Konschu zu verdanken, er erzielte alle drei Tore für die Mettenheimer Mannschaft.

Ihm gelang zumindest ein Hattrick, auch wenn es kein lupenreiner war. Vor diesem Spieltag waren die Mettenheimer fünf Punkte vor der Heimelf und beide benötigten den Sieg, um den Anschluss ans Mittelfeld nicht aus den Augen zu verlieren. Acht Minuten vor dem Seitenwechsel ist der Burgkirchener Abwehr Konschu entwischt und er nutzte dies zur Mettenheimer Halbzeitführung aus. Mit einem Doppelpack konnte Konschu (50./60.) den Deckel für die drei Punkte drauf machen.

Danach ließen die die Gäste die Zügel etwas schleifen und dies konnte Maximilian Aicher in der 79. Minute zum Anschlusstreffer nutzen.

TSV Neuötting - SV Aschau/ Inn 2:5.Mit einem 2:5-Auswärtssieg konnte der SV Aschau die Heimreise aus Neuötting antreten und die Tabellenspitze weiterhin behaupten. Bis zur 30. Minute war es ein Spiel beider Mannschaften auf Augenhöhe, ehe Jan Vetter die Gäste in Führung brachte. Die Heimelf hatte sich von dem Schock sehr schnell erholt und Daniel Kagerer gelang bereits nur zwei Minuten später der Ausgleichstreffer. Nach einem Foul im Strafraum an Kagerer zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt und Alexander Lang gelang die 2:1-Führung (36.). Bis zur Pause sahen die über 100 Zuschauer ein sehr spektakuläres Spiel und zudem noch zwei Treffer der Gäste.

Fünf Minuten vor der Pause erzielte Thomas Deißenböck den 2:2-Ausgleichstreffer und Johannes Asanger gelang zwei Minuten später das 2:3, und mit diesem Ergebnis ging man in die Pause. Ein Knackpunkt für die Heimelf, dass sie auf die Verliererstraße kam, war sechs Minuten nach der Pause die Gelb-Rote Karte für Markus Hinkel.

Diese numerische Überlegenheit nutzten die Gäste für zwei weitere Treffer aus. Asanger (52.) und Deißenböck (60.) stellten frühzeitig die Weichen für die drei Punkte der Veilchen

SV Oberbergkirchen - TSV Neumarkt-St. Veit, 1:2. Ein Fehler des Oberbergkirchener Keepers ließ die Gäste jubeln, denn sie konnten drei Punkte im Derby einfahren. In der 63. Minute kam eine weite Flanke Richtung Keeper Tobias Kallus, statt der Kugel entgegenzulaufen wartete er zehn Meter vor seinem Gehäuse auf den Ball.

Michael Höckinger reagierte am schnellsten und konnte am verdutzten Keeper das Leder zum 1:2-Endstand ins leere Gehäuse vorbeischieben. Vielversprechend begann für die Heim elf diese Partie. Bei einer scharfen Hereingabe in den Neumarkter Strafraum stand Matthias Viellehner goldrichtig und konnte ungehindert zum 1:0 aus kurzer Distanz einschieben (18.). Nur drei Minuten später fast die gleiche Situation, doch diesmal reagierte der Neumarkter Keeper Raul Kovacs etwas schneller und konnte so den Einschlag von Viellehner verhindern. Matthias Reiter brachte in der 28. Minute den Eckball hoch in den Strafraum. Sein Bruder Georg sprang am höchsten per Kopfball und erzielte den 1:1-Ausgleichstreffer.

Es war ein typisches Unentschieden-Spiel, nur dies verhinderte in der 63. Minute der Neumarkter Höckinger. Neumarkt festigte damit den dritten Tabellenplatz, Oberbergkirchen krebst weiter hinten herum. Spielfrei: FC Mühldorf/Inn. tf

Kommentare