FUSSBALL-KREISLIGA

Neumarkt zu Gast beim Tabellenführer

Die Spiele der heimischen Fußball-Kreisligisten im Überblick:. DJK SV Oberndorf – SB DJK Rosenheim, Samstag, 14 Uhr. Der Tabellenletzte erwartet den Tabellenvorletzten, so die Konstellation vor diesem Spieltag.

Kreisliga 1

Und fest steht schon jetzt: Der Verlierer wird es schwer haben. Nach dem unerwarteten 1:0- Sieg des SB DJK gegen Bad Aibling und der gleichzeitigen Niederlage der Oberndorfer in Westerndorf haben am letzten Spieltag beide Vereine die Tabellenplätze getauscht. Die Heimelf weist jetzt 15 Punkte auf und ist vom Nichtabstiegsplatz, den der SV Aschau inne hat, schon vier Punkte entfernt. Möchten die Oberndorfer den Ligaerhalt – wie im letzten Jahr – über die Relegation schaffen, dann ist ein Sieg Pflicht.

TSV Bad Endorf – SV Aschau, Samstag, 15 Uhr.Einen schweren Gang haben die Aschauer Veilchen am Samstagnachmittag vor sich, denn in der Kurstadt wartet ein schwerer Brocken. Derzeit steht der SV Aschau drei Punkte – bei noch einem Nachholspiel gegen den SV Reichertsheim – vor den Abstiegsrelegationsplätzen. Zudem muss der SV Aschau die Rote Karte von Maximilian Wintersteiger verkraften, der mit dem Platzverweis eine Minute vor dem Ende der Mannschaft einen Bärendienst erwiesen hat. Gegen den Tabellenzweiten SV Brückmühl zeigte die gesamte Aschauer Mannschaft eine geschlossene Mannschaftsleistung, nur vor dem Tor wollte keiner die Verantwortung für einen Torschuss übernehmen. Bad Endorf könnte bei einem Sieg auf die Spitzengruppe aufschließen.

FC Grünthal – SV Reichertsheim, Sonntag, 15 Uhr. Ein Derby, bei dem die Hausherren befreit aufspielen können, denn nach dem 1:3-Auswärtssieg in Amerang hat sich Grünthal ins gesicherte Mittelfeld geschoben. Trainer Harry Mandl hat vor der Frühjahrsrunde gesagt, dass er zum Abschluss der Saison seinem Nachfolger eine gefestigte Kreisliga-Mannschaft übergeben möchte. Zu diesem Zeitpunkt stand Grünthal mit einem Fuß vor dem Abgrund, doch Mandl hat Wort gehalten, denn sein Team steht mit 28 Punkten auf einem hervorragenden siebten Tabellenplatz. Die Hausherren können nun beim Nachbarschaftsderby befreit aufspielen und für die Gäste zum Stolperstein werden. Reichertsheim reist mit einem 4:2-Sieg gegen den ASV Großholzhasen im Gepäck an und könnte mit drei Punkten den dritten Tabellenplatz festigen. Die Gäste, die noch ein Nachholspiel gegen den SV Aschau austragen müssen, möchten mit drei Punkten nach Hause fahren, um in der Tabelle am Führungsduo Ostermünchen und Brückmühl dran zu bleiben.

Kreisliga 2

FC Töging II – TSV Bad Reichenhall, Samstag, 13 Uhr. Mit einem Sieg trat die Töginger Reserve am Sonntag die Heimreise aus Seeon an und bleibt mit 31 Punkten weiterhin in der Spitzengruppe. Auch die Gäste aus Bad Reichenhall reisen nach dem 3:0-Sieg gegen Perach mit Selbstvertrauen an. Das Ziel beider Mannschaften: weiter um die Spitzenplätze mitspielen. Die Anhänger auf beiden Seiten können sich aufspannende 90 Minuten freuen.

TSV Teisendorf - TSV Neumarkt-St. Veit, Samstag, 15 Uhr.Für den TSV Neumarkt steht ein vorentscheidendes Spiel beim Tabellenführer an. Bei einem Sieg – Neumarkt muss noch ein Spiel gegen den TSV Buchbach II nachholen – können die Rottstädter den beiden Spitzenmannschaften auf den Fersen bleiben. Letzten Sonntag gegen den TSV Peterskirchen haben sich die Neumarkter wiederum eine Reihe von Torchancen erspielt, am Schluss mussten sie sich mit einem 2:1-Sieg zufriedengeben. Die Heimelf spielte letztes Wochenende in Kay und musste am Schluss froh, sein mit einem Punkt die Heimreise antreten zu können.

Sp. Gsch. Schönau - TSV Buchbach II, Samstag, 17 Uhr. Auch wenn der TSV Buchbach II noch ein Spiel gegen den TSV Neumarkt-St. Veit nachholen muss, für die Neubauer Truppe ist es ein vorentscheidendes Spiel. Die Gäste fahren mit derzeit 24 Punkten und stehen somit auf dem ersten Abstiegsrelegationsplatz. Die Hausherren am Königssee stehen einen Platz besser und weisen 26 Punkte auf. Mit drei Punkten könnte Buchbach mindestens drei Plätze gut machen, was der Mannschaft für die nächsten Wochen mehr Selbstvertrauen geben würde. Die Gäste fahren mit einem guten Gefühl nach Schönau, sie gewannen zuletzt zu Hause mit 3:1 gegen den SV Oberteisendorf, der derzeit auf Platz neun weiter in Reichweite der Buchbacher ist. tf

Kommentare