Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Neuer Mehringer Coach aus Österreich

Die Fußballer des SV Mehring haben die abgebrochene Corona-Saison der Kreisliga 2 auf dem 6.

Platz beendet. Zur Spielzeit 2021/22 präsentieren sie als Nachfolger von Uwe Wolf, der zum VfR Aalen in die Regionalliga Südwest gewechselt ist, mit Nick Brandstätter einen neuen Trainer. Der 43 Jahre alte Österreicher kommt vom oberösterreichischen Verein Union Tarsdorf, wo er zuletzt vier Jahre lang die erste Kampfmannschaft erfolgreich in der 2. Klasse Südwest gecoacht hat. Seine fußballerische Ausbildung erhielt Brandstätter unter anderem beim SV Wacker Burghausen. Hier war er bis zu den A-Junioren aktiv und kehrte anschließend zu seinem Heimatverein Tarsdorf zurück. Nach seiner aktiven Laufbahn hat er die Tarsdorfer als Trainer übernommen.

Nach dem Abgang von Maximilian Damoser zum TSV Simbach und Johannes Größlinger zum SV Erlbach befinden sich die SVM-Verantwortlichen noch auf der Suche nach Verstärkungen.

Bereits am vergangenen Montag startete die Brandstätter-Truppe mit der Vorbereitung auf die neue Saison.cs

Kommentare