Nächstes Spitzenspiel für SV Bruckmühl

Rosenheim/Mühldorf. – Neuer Spieltag, neues Spitzenspiel.

So läuft es derzeit bei der Mannschaft des SV Bruckmühl in der Fußball-Bezirksliga Ost. Nach den Heim siegen gegen die SG RRG und den TSV Buchbach II treten die Mannen von Trainer Blankenhorn heute, Samstag, 14.30 Uhr, beim derzeit schwersten Brocken, dem VfB Forstinning, an. Das Team aus dem Münchener Osten liefert seit dem 7.  Spieltag eine unglaubliche Serie von neun Siegen am Stück ab. Lediglich aufgrund des schwachen Saisonstarts (zwei Punkte aus den ersten sechs Spielen) steht der VfB Forstinning nicht an der Spitze der Tabelle. In diese Phase fiel auch die Hinrundenpartie der beiden Teams, welches der SV Bruckmühl äußerst glücklich mit 2:0 gewinnen konnte. Der SVB ist jedoch inzwischen deutlich besser in der neuen Liga angekommen und bestreitet seine Spiele nun dominanter als noch zu Beginn. Es kann also ein wahres Spitzenspiel auf Augenhöhe erwartet werden. Personell entspannt sich die Lage beim Tabellenprimus etwas. Nach der Rückkehr von Maxi Biegel wird am Wochenende auch Thomas Mühlhammer wieder im Kader stehen.

Für die Anreise der Fans aus Bruckmühl wurde auch diesen Samstag wieder ein Bus organisiert. Abfahrt am Rathaus Bruckmühl ist um 12.50 Uhr, Kurzentschlossene können sich noch per E-Mail an fussball@kunze-buehnen.com anmelden.

Reichertsheim vierSpiele ohne Sieg

Nach vier Spielen ohne Sieg will die SG Reichertsheim-Ramsau-Gars gegen den TSV Bad Endorf in die Erfolgsspur zurückfinden. Die Partie beginnt heute, Samstag, um 15.30 Uhr auf der Sportanlage in Ramsau.

Die Enttäuschung war nach dem späten Gegentreffer und der damit verbundenen Niederlage gegen den SVN München groß. Gegen den TSV Bad Endorf will das Team von Michael Ostermaier und Elvis Nurikic die nächsten wichtigen Punkte im Kampf um den Klassenerhalt einfahren. Dabei wird Matthias Rauscher wieder zur Verfügung stehen. Ebenso sollte Max Wieser dem Team über die Flügel eine weitere Alternative bieten. Das etatmäßige Innenverteidigerduo Schaberl und Bauer wird hingegen fehlen. Zudem wurde diese Woche das Hinrundenaus für Dominik Fischberger bestätigt.

Der TSV Bad Endorf und die SGRRG trugen schon einige brisante Duelle aus. Seit ihren gemeinsamen Kreisligazeiten trafen beide Teams bereits in 14 Spielen aufeinander und haben eine nahezu ausgeglichene Bilanz. In der Hinrunde hatte der TSV das bessere Ende für sich und schlug die SG knapp mit 1:0. Mit 22 Punkten liegen die Kurstädter nur vier Zähler und einen Platz hinter der SGRRG.

Buchbach U23 vorschwerer Aufgabe

Nach zwei Niederlagen in Folge möchte die U23 des TSV Buchbach mal wieder Punkte aufs Konto bringen: Am zweiten Rückrundenspieltag der Fußball-Bezirksliga Ost ist aber mit dem SVN München heute, Samstag um 14 Uhr in der SMR-Arena eine Mannschaft zu Gast, die neben dem VfB Forstinning derzeit den stärksten Lauf hat.

Seit neun Spieltagen ist das Team von Trainer Florian Lanz schon ungeschlagen und hat in dieser Phase sieben Siege gefeiert. Nach einem durchwachsenen Saisonstart steht die im Sommer neu formierte Truppe mittlerweile auf Rang drei der Tabelle. semp/mb/fe

Kommentare