Nächster Abgang bei 1860 Rosenheim und ein Neuzugang: Mike Neumeier weg – Sam Zander kommt

Michael Neumeier (rechts) verlässt 1860 Rosenheim. Habermann
+
Michael Neumeier (rechts) verlässt 1860 Rosenheim. Habermann

In der Winterpause öffnet sich noch einmal das Transferfenster und der Fußball-Regionalligist TSV 1860 Rosenheim ist hier aktiv geworden.

Mit Sam Zander verstärkt mit sofortiger Wirkung ein weiteres junges Talent den Kader des Fußball-Regionalligisten 1860 Rosenheim. Zander ist 19 Jahre, Mittelfeldspieler und konnte bisher beim SV Seligenporten in der Bayernliga Nord seine ersten Erfahrungen im Herrenbereich sammeln. In zwei Jahren absolvierte er dort elf Spiele und kam dabei auf eine Einsatzzeit von 500 Minuten. In der laufenden Saison waren es in vier Spielen lediglich 34 Minuten.

Die Philosophie hat Zander begeistert

„Ich freue mich auf die neue Herausforderung in Rosenheim. Ich hab von dem Projekt in Rosenheim erfahren. Die Philosophie hier mit vielen jungen Spielern zu arbeiten ist großartig und hat mich gleich begeistert. Wir hatten tolle Gespräche und ich bin hochmotiviert hier den nächsten Schritt in meiner Entwicklung zu machen,“ so Zander. „Sam ist ein talentierter junger Spieler und passt perfekt in unser Anforderungsprofil. Wir freuen uns, dass er sich uns anschließt,“ ergänzt der Sportliche Leiter Hans Kroneck.

Ziel ist noch unbekannt

Neben Max Mayerl und Fatih Eminoglu (wir berichteten) verlässt auch noch Offensivspieler Mike Neumeier die Sechziger. Sein Ziel ist offiziell noch unbekannt. Er wird aber mit Wasserburg und seinem Heimatverein Griesstätt in Verbindung gebracht.

Trainingslager Mitte Februar in der Türkei

Die 60er starten am 18. Januar in die Vorbereitung für die Rückrunde. Den letzten Feinschliff holt sich die Mannschaft dann Mitte Februar bei ihrem einwöchigen Trainingslager in der Türkei. Als Auftaktgegner nach der Winterpause erwarten die Rosenheimer dann am 7. März den 1. FC Nürnberg zwei zum ersten Heimspiel im Jahnstadion. re/bz

Kommentare