Nächste Heimspiel für die Basketballdamen: Wasserburg ist gegen Halle Favorit

Megan McKay will mit Wasserburgs Basketballdamen den nächsten Heimsieg einfahren. Hörndl

Tabellenzweiter gegen Tabellenelften der Basketball-Bundesliga – zu diesem Duell kommt es am Samstag, 19 Uhr, in der Badria-Halle, wenn der TSV Wasserburg die GisaLions aus Halle empfängt.

Wasserburg –Für Halle geht es am Samstag, 19 Uhr in der Wasserburger Badria-Halle um alles oder nichts. Die Gäste stecken mittendrin im Abstiegskampf der Basketball-Bundesliga – jeder Sieg tut gut, jede Niederlage tut weh. Lediglich vier Spiele bleiben den Hallenserinnen noch, um weg von einem Abstiegsplatz zu kommen.

Die Innstädterinnen hingegen stehen schon sicher in den Play-offs, für sie geht es noch darum, sich eine gute Ausgangsposition für die folgenden Playoff-Runden zu sichern. Die Plätze eins bis vier erhalten in der ersten Runde das Heimrecht, sollten also drei Spiele benötigt werden, finden zwei der drei Partien bei der besser platzierten Mannschaft statt.

„Dürfen Halle nicht unterschätzen“

Beide Teams werden dementsprechend motiviert in die Partie gehen und ihre Krallen ausfahren. Um jeden Ball kämpfen, jeden Abschluss so schwer wie möglich zu machen, aber gleichzeitig versuchen in der Offense offene Würfe zu kreieren.

„Wir dürfen Halle nicht unterschätzen. Sie stehen zwar im unteren Tabellenfeld, aber ein Team, das darum kämpft in der Liga zu bleiben, kann überraschen. Wir müssen auf alles gefasst sein und Halle am Besten gar nicht erst ins Spiel kommen lassen. Wir wollen unserBasketball spielen und zeigen, dass wir nicht umsonst auf Platz zwei stehen, wo uns vermutlich kaum jemand erwartet hat am Anfang der Saison“, so Trainerin Sidney Parsons.

Noch vier Spiele bis zum Play.off-Start

Nur noch vier Spiele stehen bis zu dem Beginn der Play-offs an. Dieses Wochenende wartet Halle, danach Keltern, Heidelberg und zum Schluss Nördlingen. Die Wasserburger Basketballdamen wollen die Hauptrunde positiv beenden und in den verbleibenden vier Spielen wenn möglich auch vier Siege einfahren.

Am Samstag können die Wasserburgerinnen dazu jede Unterstützung in der Badria-Halle gebrauchen. sch

Kommentare