Nachwuchseishockey vom Wochenende

Am vergangenen Wochenende riss so manche Serie im Waldkraiburger Eishockey. Nicht nur die erste Mannschaft verlor ihr erstes Spiel, sondern auch der Nachwuchs patzte.

Ein rabenschwarzes Wochenende erwischten hierbei die Junioren. Am Freitagabend traten sie im niederbayerischen Straubing gegen die dort beheimateten Tigers an. Es war ein heiß umkämpftes Match, das die Löwen im ersten Drittel sehr offen halten konnten. Dennoch traten sie die erste Pause mit einem knappen 0:1-Rückstand an. Auch das zweite Drittel war hart umkämpft. Zunächst mussten die Löwen den zweiten Treffer hinnehmen, konnten aber noch vor der Pause den Anschlusstreffer erzielen. Die Bemühungen der Löwen in diesem kampfbetonten Spiel wurden aber auch im letzten Drittel nicht belohnt. Letztlich traten sie mit einer 1:3-Niederlage die Heimreise an.

Tags darauf reisten sie zum Lokalderby nach Dorfen. Doch im Gegensatz zu den Senioren hatten sie kein wirklich glückliches Händchen. Bereits nach dem ersten Drittel waren sie mit 0:2 im Rückstand. Dieser vergrößerte sich bis zum Ende auf eine 1:5-Niederlage.

Ebenfalls unter die Räder kamen die Knaben der Spielgemeinschaft Dorfen/Waldkraiburg, die am Samstag in Passau antraten. Ersatzgeschwächt konnten sie dem Aufmarsch der Dreiflüssestädter nichts entgegensetzen und gingen nach drei einseitigen Dritteln mit 1:15 sang- und klanglos unter.

Die Schüler allerdings hielten die Fahnen der Löwen an diesem Wochenende hoch. Sie hatten die Kids der VER Selb zu Gast. Bereits zur ersten Pause konnten sie eine 5:1-Führung feiern. Doch der Hunger war noch nicht gestillt. Im zweiten Drittel wurde es zweistellig, und zum letzten Drittel traten die Löwen mit einem 11:3-Vorsprung an. Letztlich schickten sie die Franken mit einer 18:4-Klatsche nach Hause.

Auch am nächsten Wochenende wird wieder hervorragendes Eishockey des Löwennachwuchses geboten. re

Kommentare