+++ Eilmeldung +++

Masern-Impfpflicht bleibt: Bundesverfassungsgericht weist Eltern-Klagen ab

Urteil am Donnerstag

Masern-Impfpflicht bleibt: Bundesverfassungsgericht weist Eltern-Klagen ab

Seit März 2020 gibt es in Deutschland eine Masern-Impfpflicht - aber ist sie auch verfassungsgemäß? …
Masern-Impfpflicht bleibt: Bundesverfassungsgericht weist Eltern-Klagen ab
Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Auf Gut Ising im Einsatz

Nach Olympia-Pech: Springreiter Lam setzt sich WM 2022 als neues Ziel

Patrick Lam pendelt zwischen Ising und Graz – und hofft auf die WM-Teilnahme 2022.
+
Patrick Lam pendelt zwischen Ising und Graz – und hofft auf die WM-Teilnahme 2022.

Vor den Olympischen Spielen hatte Patrick Lam das Pech heimgesucht: Der österreichische Springreiter, der auf Gut Ising im Einsatz ist, musste wegen Erkrankung seiner zwei Toppferde passen. Nun hat sich der Grazer für das nächste Jahr ein neues Ziel gesetzt.

Ising – Patrick Lam ist viel unterwegs. Der Springreiter pendelt nämlich zwischen Graz und Ising. „Das ist gut machbar, das schafft man im Normalfall in gut dreieinhalb Stunden“, berichtet er. In Graz hat der Österreicher, dessen Vater aus Hongkong stammt, „vor allem meine jüngeren Pferde. Die Älteren stehen in Ising. Die haben hier ein gutes System, und auch wenn ich nicht da bin, werden sie gut trainiert“, lobt der 38-Jährige.

Zusammenarbeit mit Dietmar Gugler

In Ising arbeitet er bereits seit drei Jahren wieder mit Dietmar Gugler zusammen. „Ihn kenne ich schon lange. Ich war auch schon mal 2008 bei ihm“, erinnert sich Lam. Gugler ist als erfahrener Trainer bei den Reitern sehr gefragt. Schließlich erreichte er nicht nur als Aktiver viele Spitzenplätze, sondern arbeitete auch erfolgreich als Bundestrainer der Junioren und jungen Reiter.

Lam ist daher auch Stammgast bei den zahlreichen Turnieren auf Gut Ising, wo er regelmäßig vorne mitmischt. Bei der letzten Veranstaltung dort errang er unter anderem beim Großen Preis den siebten Platz. Und war auch da wieder einmal begeistert: „Die Trainingsmöglichkeiten und Turnierplätze sind der Wahnsinn, es ist hervorragend hier.“

Besondere Lösung für China-Einsatz

In diesem Sommer hätte er sogar bei den Olympischen Spielen in Tokio (Japan) für Hongkong antreten dürfen. Doch seine zwei Toppferde waren erkrankt und so musste der 38-Jährige auf dieses großartige Erlebnis verzichten. Daher hat sich der erfahrene Pferdesportler bereits neue Ziele gesetzt. Im kommenden Jahr möchte er sich sowohl für die Asien-Spiele in China als auch für die WM der Springreiter, die im August im dänischen Herning ausgetragen wird, qualifizieren. Wobei Wettkämpfe in China besonderen Bedingungen unterliegen: Denn dort gilt die Regel, dass man Pferde zwar einführen, aber nicht mehr ausführen darf. Doch dafür haben der verheiratete 38-Jährige und sein Team eine gute Lösung gefunden. „Wir haben Partner in China, die die Pferde trainieren – und wir reisen kurz vor den Wettkämpfen an.“who

Mehr zum Thema

Kommentare