Nach harten Schlägen gegen den Kopf: Kickboxer Mario Kornhass zwingt seinen Gegner zur Aufgabe

Mario Kornhass zermürbte den Titelverteidiger aus der Schweiz, der nach zwei Runden aufgab. Ziegler
+
Mario Kornhass zermürbte den Titelverteidiger aus der Schweiz, der nach zwei Runden aufgab. Ziegler

Das Beste kam zum Schluss: Bei der Kornhass Fight Night im Ballhaus Rosenheim holte sich Lokalmatador Mario Kornhass im Hauptkampf nach einer souveränen Vorstellung den Titel. Er ist neuer Profi-Europameister im K1-Kickboxen.

Rosenheim – Mario Kornhass von Kampfsport Kornhass ist neuer Profi-Europameister im Kickboxen. Den Titel holte sich der Lokalmatador bei der Fightht Night im Ballhaus Rosenheim.

Fotostrecke Kornhass Fight Night im Ballhaus Rosenheim

Titelverteidiger aus der Schweiz gibt nach vielen Kopftreffern auf

Der auf fünf Runden angesetzte Titelkampf gegen den Schweizer Titelverteidiger Albin Limani wurde wegen Aufgabe des Schweizers bereits vor Beginn der 3. Runde abgebrochen. Mario Kornhass setzte den Gegner durch harte und gezielte Treffer zum Kopf mit seinen Kicks, Knien und Fäusten so unter Druck, dass dieser, bereits mit mehreren Cuts gezeichnet, nicht mehr weiterkämpfen konnte und wollte. Damit ist Kornhass neuer Europameister bei den Profis und wurde dementsprechend vom Publikum und seinen Fans frenetisch gefeiert.

Ramona Raps fightet bis zum Schluss

Ramona Raps (rechts)setzte auch einige gute Treffer, aber die Schweizerin Mistelli war zu stark.

Den zweiten Europa-Titel konnte das Team Kornhass nicht in Rosenheim behalten. Ramona Raps unterlag der extrem starken Schweizerin Mistelli nach Punkten. Stolz war Trainer Nino Kornhass trotzdem. Obwohl Ramona Raps bereits in der ersten und in der zweiten Runde angezählt wurde, kämpfte sie noch weitere drei Runden (jeweils drei Minuten) und ist zum Schluss sogar immer stärker geworden. Ramona Raps behält natürlich ihren deutschen Titel und wird weiter an sich arbeiten und stärker zurückkommen.

+++

Tipp der Redaktion: Kennen Sie schon unseren kostenlosen Feierabend-Newsletter? Die Top-Themen der Region um 17 Uhr per E-Mail – sauber ausrecherchiert und aufgeschrieben von Ihrer OVB-Redaktion. Jetzt Newsletter ausprobieren!

+++

Unentschieden reichte nicht zum Titelgewinn

Ein Unentschieden erkämpfte sich Hamid Heydari von Kampfsport Kornhass gegen Oscar Plasene von Stekos Sportcenter aus München. Obwohl Hamid Heydari seinen Gegner in der ersten Runde zu Boden schickte und dieser angezählt wurde, gab er die zwei weiteren Runden an den Gegner aus München ab. Ein Unentschieden reichte nicht aus, um Oscar Plasene den Gürtel abzunehmen. Plasene blieb damit deutscher Meister.

Deutscher Meistertitel für den Mitveranstalter

So jubelte Ben März von Kampfsport Kornhass, nachdem er als neuer deutscher Meister feststand.

Einen neuen deutschen Meister gibt es allerdings mit Ben März. Der Mit-Veranstalter der Fight-Night kämpfte in einer höheren Gewichtsklasse ebenfalls gegen einen Gegner von den Stekos. Robin Reimer ist ein erfahrener Mann, aber an diesem Abend war Ben März viel zu stark. Mit sauberen und harten Aktionen gewann März Runde für Runde und holte damit den Gürtel der Profis nach Rosenheim.

Tolles Publikum sah harte aber faire Kämpfe

Auch der Rest des Abends ließ keine Wünsche offen. Es waren harte, aber faire Fights mit einem tollen Publikum. Coach Nino Kornhass war zufrieden mit den Leistungen der Kämpfer.

Die Veranstalter, die beiden Brüder Kornhass und Ben März, zeigten sich begeistert von der Stimmung, den Reaktionen der Zuschauer und freuten sich über eine fantastische Kampf-Nacht.

Sie kündigten bereits eine Neuauflage 2020 in einer größeren Location an.

Kommentare