Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Acht weitere Abgänge vermeldet

Nach elf Jahren mit über 220 Spielen: Linor Shabani verlässt den TSV 1860 Rosenheim

Er war das Herz des Rosenheimer-Mittelfeldes: Linor Shabani verlässt 1860 nach elf Jahren.
+
Er war das Herz des Rosenheimer-Mittelfeldes: Linor Shabani verlässt 1860 nach elf Jahren.

Ein Ära im Rosenheimer Fußball endet: Elf Jahre lang war Linor Shabani das Herz im Mittelfeld des TSV 1860 Rosenheim, nach dem Abstieg in die Bayernliga verlässt der 27-Jährige nun die Rosenheimer.

Rosenheim – Elf Jahre lang hat Linor Shabani das Trikot des Fußball-Bayernligisten TSV 1860 Rosenheim getragen, über 220 Spiele hat der inzwischen 27-Jährige in dieser zeit absolviert, nun aber endet die Ära Shabani im Mittelfeld der „Sechzger“.

Schiedermeier wohl nach Österreich

Der defensive Mittelfeldspieler verlässt Rosenheim, wie viele weitere Akteure auch, nach dem Abstieg aus der Regionalliga in die Bayernliga. Mit Shabani wurden nun auch Co-Trainer Marc Endres, Torwarttrainer Stefan Kotisch und die Spieler Sam Zander, Joey Brenner, Steph Mensah, Domi Bacher, Julien Richter und Nico Schiedermeier vom Verein verabschiedet, Schiedermeier wechselt nach OVB-Informationen zum österreichischen Traditionsklub Austria Salzburg. re

Mehr zum Thema

Kommentare