Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


In der Fußball-Landesliga Südost

Nach dem Tor von Einwechselspieler Noah Simm: Der Bruckmühler Traum geht weiter

Der Bruckmühler Torhüter Markus Stiglmeir war der Mann des Spiels. Hier parierte er einen Schuss von Jordi Woudstra.
+
Der Bruckmühler Torhüter Markus Stiglmeir war der Mann des Spiels. Hier parierte er einen Schuss von Jordi Woudstra.

Ein Einwechselspieler erzielte das goldene Tor und Torhüter Markus Stiglmeier sorgte dafür, dass der Vorsprung hielt. Zwei Gründe warum der Traum des SV Bruckmühl weitergeht.

Grünwald – Der SV Bruckmühl hat mit einem 1:0-Sieg in Grünwald den Klassenerhalt in der Fußball-Landesliga Süd endgültig geschafft.

SVB spielte zu passiv

Die ersten 15 Minuten gehörten den Bruckmühlern, ohne dabei wirkliche Torgefahr zu entwickeln. Lediglich Cosentino hätte per Kopf die Führung erzielen können, scheiterte aber am Grünwalder Keeper. Im Anschluss kam der TSV immer besser ins Spiel. In der 33. Minute brach der TSV durch und der Schuss aufs lange Eck verlangte Stiglmeir seine ganze Klasse ab. Nur wenige Minuten später hielt der Bruckmühler Keeper wieder hervorragend. Der SVB war in dieser Phase zu passiv. Für die Bruckmühler ging es mit einem schmeichelhaften 0:0 in die Kabine.

Immer wieder Stiglmeier

Nach der Pause stand der SVB kompakter und bekam den Gastgeber dadurch wieder besser in den Griff. In der 56. Minute war allerdings wieder Stiglmeir gefragt. Einen scharfen Schuss auf das kurze Kreuzeck, konnte er wieder zu Ecke klären.

SVB-Coach Harry Mayer reagiert daraufhin mit einem Dreifach-Wechsel und der zeigt sofort Wirkung. Der eingewechselte Noah Simm worde auf der rechten Außenbahn durch eine schnelle Spielverlagerung freigespielt und ging mit Tempo in den Strafraum und erzielte das 1:0.

Großer Jubel auf und neben dem Feld

Wie wichtig dieser Treffer war, sah man am Jubel auf Feld und neben dem Feld, von den zahlreich mitgereisten Fans. In der 72. Minute mussten die SVB-Fans noch einmal zittern, als ein Kopfball knapp über den Querbalken ging.

Kurz vor dem Ende hat der eingewechselte Franz Schreder die große Chance die Partie zu entscheiden. Sein Ball ging aber knapp am langen Pfosten vorbei. Den Schlusspunkt setzte dann ein Grünwalder Spieler mit einer Tätlichkeit gegen Luca Piga. Danach folgte der Abpfiff und der Jubel war groß. Damit heißt es auch in der Saison 22/23: Landesliga – der SVB ist dabei! Ein toller Erfolg für den SV Bruckmühl.

SV Bruckmühl: Stiglmeir, Biegel, Keller (88. Modugula), Pichler, Festl, Folger (58. Simm), Stannek, Peetz (58. Wechselberger), Gürtler, Marx (58. Piga), Cosentino (84. Schreder)

Tor: 0:1 Simm (66.)

Rot: Kreuzeder (90./TSV Grünwald/).

stk