Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Keine Lösungen gefunden

Nach 34 Minuten 0:5 zurück gelegen – SB Chiemgau Traunstein unterliegt Erlbach

Traunsteins Torhüter Thomas Unterhuber und Hannes Kraus klären hier gegen den zweifachen Torschützen Sebastian Hager (links).
+
Traunsteins Torhüter Thomas Unterhuber und Hannes Kraus klären hier gegen den zweifachen Torschützen Sebastian Hager (links).
  • VonWalter Hohler
    schließen

Nichts zu holen gab es für den SB Chiemgau Traunstein im Derby der Fußball-Landesliga Südost gegen den SV Erlbach: Die Gastgeber unterlagen vor 530 Zuschauern im Jakob-Schaumeier Sportpark den starken Gästen mit 0:5.

Traunstein – Das Derby in der Landesliga Südost war für den SBC Traunstein schneller vorbei als es begonnen hatte: Die Gäste aus Erlbach hatten bereits nach 34 Minuten ihre fünf Treffer erzielt.

Fünfter Sieg in Serie für Erlbach

Die Gäste feierten ihren fünften Sieg in Serie – bei beeindruckenden 19:0 Toren! Daher gilt es nun für die Traunsteiner, die Niederlage schnell abzuhaken: Schließlich geht es am Dienstag (20 Uhr) wieder auf eigenem Platz zur Sache, nämlich gegen die Sportfreunde Schwaig.

Dass dies gegen die Erlbacher schwer werden dürfte, war den Traunsteinern schon im Vorfeld klar. Und es bestätigte sich auch sehr schnell auf dem Spielfeld. Zwar hatte nach einem Abseitstor der Gäste (6.) sogar der SBC mit einem Schuss von Christian Wallisch eine erste Tormöglichkeit (12.), doch bereits kurz darauf war Johannes Maier für die Elf von Spielertrainer Lukas Lechner zum 0:1 (13.) erstmals erfolgreich.

Vier Treffer innerhalb von neun Minuten

Nach einigen Minuten mit Angriffsversuchen auf beiden Seiten beseitigten die Erlbacher mit vier Treffern innerhalb von neun Minuten alle Zweifel an ihrem Erfolg: Zunächst schoss Sebastian Hager zum 0:2 (25.) ein. Dann legten Johannes Maier (30.), Sebastian Hager (32.) und wiederum Maier (34.) bis zum 0:5 nach. Es war Maiers neuntes Saisontor.

Nach dem Seitenwechsel verwalteten die Gäste geschickt ihren Vorsprung, die Hausherren kamen nicht wirklich zu klaren Tormöglichkeiten.

Trainer Reil verfolgte Spiel per Livestream

„Ehrlich gesagt haben wir auch schon vor dem 0:2 keine Lösungen gefunden, um uns gegen die Erlbacher durchzusetzen“, so Jochen Reil, der das Spiel per Livestream verfolgte. „Die waren halt sehr kompakt, und da haben wir im Spiel gegen den Ball keinen Zugriff gefunden. Und wenn man das nicht schafft, wird es ganz schwer, nach vorne Akzente zu setzen.“

“Wir müssen solche Rückschläge einfach einkalkulieren und damit leben“, blickt Reil auf das 0:5 zurück.

SB Chiemgau Traunstein: Thomas Unterhuber, Gorzel, Probst (42. Opara), Finkenthei (63. Dressl), Kraus, Weixler (71. Hrvoic), Daniel, Wallisch, Knauer, Sherifi (42. Helic), Smajlovic.

Tore: 0:1 Johannes Maier (13.), 0:2 Sebastian Hager (25.), 0:3 Johannes Maier (30.), 0:4 Sebastian Hager (32.), 0:5 Johannes Maier (34.).

Zuschauer: 530.

Schiedsrichter: Braunsperger.

Mehr zum Thema

Kommentare