Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


DEM WIND GING DIE PUSTE AUS

Nach 12 Rennen war Schluss in der 1. Segel-Bundesliga: Chiemsee Yacht Club auf Platz 14

-
+
-

Die Deutsche Segel-Bundesliga machte Station in Hamburg. Beim 2. Segeltag der 1. Bundesliga gewann der Flensburger Segel-Club aus Schleswig-Holstein und übernimmt damit auch die Tabellenführung.

Nach zwölf von maximal 16 Rennen für jeden Club war mittags Schluss für die Vereine der 1. Segel-Bundesliga: Dem Wind auf der Hamburger Außenalster ging die Puste aus.

Der Flensburger Segel-Club siegte punktgleich vor dem Wassersport-Verein Hemelingen aus Bremen. Für den Chiemsee Yacht Club (Bild), der am 1. Spieltag nur den letzten Platz belegte, lief es mit dem 14. Rang in Hamburg etwas besser. In der Tabelle liegen die Chiemseer auf dem 16. Platz von 18 Teams. Die nächste Spieltag findet vom 16. bis 18. Juli in Kiel statt. DSBL / LARS WEHRMANN

Mehr zum Thema

Kommentare