Mixed-Doppel Zepmeisel/Breitrainer holt bayerischen Badmintontitel

Siegerdoppel:Susanne Breitrainer und Jochen Zepmeisel (von links).

Die bayerischen Meisterschaften im Badminton sind in Immenstadt im Allgäu ausgetragen worden. Dabei waren die heimischen Teilnehmer vom TuS Prien und PTSV Rosenheim erfolgreich.

Immenstadt – Für den TuS Prien gingen Jochen Zepmeisel und Marco Völker in der Altersklasse O45 und Fritz Schuld in der Altersklasse O60 an den Start. Ebenfalls ins Rennen ging Susanne Breitrainer vom PTSV Rosenheim.

Alle Spiele im Mixed gewonnen

Im Herrendoppel O45 gewannen Zepmeisel mit Ralph Hamm aus Augsburg alle Gruppenspiele mühelos. Ebenso hielt sich Völker mit seinem Doppelpartner Jan Neve (TSV Wolfstein) in der Gruppe schadlos. Im Finale standen sich die beiden Priener gegenüber. Hier behielten Zepmeisel/Hamm die Oberhand und siegten ungefährdet mit 21:6 und 21:6.

Im gemischten Doppel O45 konnten Zepmeisel mit Susanne Breitrainer vom PTSV Rosenheim trotz starker Konkurrenz alle Spiele gewinnen und holten sich den Sieg.

Fritz Schlund im Halbfinale

Im Damendoppel O45-O50 trat Breitrainer mit Susanne Höfle vom ESV München an. Ohne auf größeren Widerstand zu stoßen, sicherten sie sich im Finale mit 21:11 und 21:16 den Titel.

Bis ins Endspiel reichte es auch für Schlund im gemischten Doppel in der zusammengelegten Altersklasse O55+O60 mit Ruth Erler (TV Immenstadt). Dort hatten sie mit 11:21 und 12:21 das Nachsehen.

Fritz Schlund erreichte in seiner Altersklasse O60 im Herreneinzel nach mühevollen Gruppensiegen das Halbfinale. Hier konnte er aber verletzungsbedingt nicht mehr antreten. Marco Völker errang im Herreneinzel O45 den dritten Platz. re

Kommentare