Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Duo-Show der Tüßlingerinnen im Ju Jusu

Mit wenig Erwartungen in den Wettkampf: Dann ließen es Gschoßmann-Zwillinge krachen

Die Zwillinge Sarah (links) und Sabrina Gschoßmann überraschten bei der Europameisterschaft in Israel.
+
Die Zwillinge Sarah (links) und Sabrina Gschoßmann überraschten bei der Europameisterschaft in Israel.

Die Vorbereitung lief alles andere als optimal: Die Gschoßmann-Zwillinge Sarah und Sabrina reisten nach einer Corona-Infektion zur Ju Jutsu-Europameisterschaft nach Israel. Was dann geschah, überraschte alle.

Tüßling – Die schon in den Jugend- und Juniorenklassen äußerst erfolgreichen Ju Jutsu Kämpferinnen Sarah und Sabrina Gschoßmann, haben sich nun auch bei den Erwachsenen den Europameistertitel geholt. Es ist bereits der zweite große Erfolg in diesem Jahr, nachdem sie auch die Paris Open in der Klasse „Duo Show“ gewonnen hatten.

Nur eingeschränktes Training möglich

Und dabei war die Vorbereitung alles andere als optimal verlaufen, so Sabrina Gschoßmann: „Wir gingen mit relativ wenig Erwartungen in den Wettkampf, da sich Sarah nach den Paris Open in einem Trainingslager eine Corona-Infektion eingefangen hatte und so nur eingeschränktes Training möglich war.“

Nach einem Freilos in Runde 1, ging es im Kampf um den Finaleinzug gegen das zweite deutsche Duo. Hier behielten die Zwillinge mit 1,5 Punkten Vorsprung die Oberhand und standen somit im Finale gegen das Team aus Spanien. Nachdem dieses Duo in der Technikwertung 0,5 Punkte mehr erhielt, musste die Showwertung die Entscheidung bringen.

Finale mit einem Punkt Vorsprung gewonnen

In dieser Wertung sahen die Kampfrichter Sarah und Sabrina Gschoßmann deutlich vorne. Mit einem Vorsprung von einem Punkt gewannen die beiden das Finale und sind nun amtierende Europameister in der Kategorie „Duo Show“.

Trainiert werden die beiden Tüßlingerinnen, die mittlerweile für den SV Niederroth starten und dort beste Bedingungen vorfinden, von Adam Paskiewicz, einem der besten Trainer Deutschlands.wag

Mehr zum Thema