Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Anmeldeschluss ist der 18. Januar

Mit Lernvideos und Übungsfragen: Fußball-Schiedsrichter per Online-Ausbildung

Da könnte auf ein Foulspiel entschieden werden.
+
Da könnte auf ein Foulspiel entschieden werden.

Muss ein Eckstoß, direkter Freistoß oder Anstoß noch ausgeführt werden, wenn die Spielzeit in der Zwischenzeit abgelaufen ist? Solche und andere Regelfragen gibt es bei der Online-Ausbildung zum Fußball-Schiedsrichter. Die Antwort lautet übrigens: Nein.

Rosenheim/Mühldorf – Für alle Fußballbegeisterten, die sich schon immer regelfester machen wollten oder sich vorstellen können, Spiele als Schiedsrichter zu leiten, wird ab Mitte Januar 2022 wieder eine Online-Ausbildung zum Fußball-Schiedsrichter angeboten.

Prüfung kann flexibel abgelegt werden

Alle Regeltexte mit speziellen Erklärungen, Lernvideos und Übungsfragen sind bequem per Internetbrowser am PC, Laptop, Tablet oder Handy verfügbar. Jeder Teilnehmer der Online-Ausbildung kann selbst entscheiden, wann und in welchem Umfang er sich mit den Inhalten beschäftigt und fortbildet. Sogar die Prüfung kann an einem festgelegten Wochenende (Freitag bis Sonntag) völlig flexibel abgelegt werden. Selbstverständlich gibt es jederzeit auch Möglichkeiten zu interaktiven Selbsttests.

Online-Auftaktveranstaltung am 20. Januar

Die Ausbildung beginnt mit einer Online-Auftaktveranstaltung am 20. Januar 2022 um 19 Uhr. Am 27. Januar, 3. Februar und 10. Februar (jeweils donnerstags, 19 Uhr) werden Online-Seminare angeboten, in denen Ausbilder des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV) komplexe Regeln erklären und Regelinhalte über Videos veranschaulichen. Zwei Referenten stehen zudem regelmäßig in einem Forum als persönliche Ansprechpartner für Fragen zur Verfügung. Die theoretische Prüfung wird am Wochenende 11. bis 13. Februar abgenommen.

Teilnahme ist kostenlos

Die Teilnahme an dieser Online-Schiedsrichterausbildung ist kostenlos! Um nach bestandener theoretischer Prüfung mit dem Leiten von Fußballspielen als Schiedsrichter beginnen zu können, ist noch die Teilnahme an einer Praxiseinweisung bei der Schiedsrichtergruppe vor Ort nötig. Im Landkreis Rosenheim ist das die Schiedsrichtergruppe Chiem, die dies an einem Vormittag samstags oder sonntags anbieten wird.

Anmeldungen ab sofort möglich

Wer sich anmelden will – ab sofort möglich, Anmeldeschluss 18. Januar – oder ausführlicher informieren möchte, findet detaillierte Informationen im Internet auf www.schiedsrichter.bayern unter News oder kann sich per E-Mail an chiemschiri@gmx.de oder josef-kurzmeier@gmx.de wenden. Josef Kurzmeier, Chef der Schiedsrichtergruppe Chiem, steht für Fragen zur Schiedsrichtertätigkeit auch unter Telefon 0170/8653595 zur Verfügung.

re

Kommentare