Mit Disziplin zum Titel: Die Rosenheimer Hockey-U12 ist Verbandsliga-Meister

Die U12-Buben des SB DJK Rosenheim wurden Verbandsliga-Meister. Auf dem Bild von links: Adrian Sommer, Valentin Eiser, Paul Mathaus, Johannes Pietsch, Tim Krapf, Moritz Richter, Moritz Liegl, Constantin Leissner, Sebastian Fuchs und Trainer Rainer Brech; unten Torwart Tobias Linderer.
+
Die U12-Buben des SB DJK Rosenheim wurden Verbandsliga-Meister. Auf dem Bild von links: Adrian Sommer, Valentin Eiser, Paul Mathaus, Johannes Pietsch, Tim Krapf, Moritz Richter, Moritz Liegl, Constantin Leissner, Sebastian Fuchs und Trainer Rainer Brech; unten Torwart Tobias Linderer.

Die U12-Buben des Sportbund Rosenheim haben sich den Meistertitel in der Hockey-Verbandsliga geholt. In der Gruppenphase setzte sich das Team zunächst mit drei Siegen und einem Unentschieden gegen vier Münchener Mannschaften durch, bevor auf heimischem Kunstrasen die Endrunde ausgespielt wurde.

Rosenheim – Die U12-Buben des Sportbund Rosenheim haben sich den Meistertitel in der Hockey-Verbandsliga geholt. In der Gruppenphase setzte sich das Team zunächst mit drei Siegen und einem Unentschieden gegen vier Münchener Mannschaften durch, bevor auf heimischem Kunstrasen die Endrunde ausgespielt wurde. Im Halbfinale gegen den Münchner Sportclub dominierte der SBR klar und verwies die Gäste mit 7:0 in ihre Schranken.

Im Finale gegen den ESV München starteten die Rosenheimer konzentriert. Der SBR konnte den Gegner über weite Strecken in dessen Hälfte halten und Tim Krapf gelang das 1:0. Nach der Halbzeitpause verpassten die Rosenheimer zunächst den Anschluss und mussten das 1:1 und den Führungstreffer der Gäste hinnehmen. Das Rosenheimer Team kämpfte sich aber zurück und Johannes Pietsch glich aus. Unter der Leitung von Trainer Rainer Brech spielte der SBR taktisch diszipliniert weiter und die Freude war groß, als erneut Tim Krapf den 3:2-Endstand erzielte.

Damit haben sich alle Rosenheimer Jugendmannschaften in die Winterpause verabschiedet – eine Hallensaison kann aufgrund der Corona-Pandemie nicht gespielt werden. sg 

Kommentare